Eispiraten ohne Abschlussglück in HeilbronnEispiraten Crimmitschau

Eispiraten ohne Abschlussglück in HeilbronnEispiraten ohne Abschlussglück in Heilbronn
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Auftakt der Begegnung geht an die Hausherren. Die Falken machen zunächst viel Druck und bringen die Crimmitschauer Hintermannschaft immer wieder in Bedrängnis. Die Eispiraten reagieren aber dennoch mit Achtungszeichen durch Schüsse von Dominic Walsh und Harrison Reed. In der 8. Spielminute können die Gastgeber allerdings in Führung gehen. Ein Querpass findet vor dem Tor einen Schläger, der das Spielgerät ins Netz abfälschen kann. Gut zwei Minuten später fällt der nächste Treffer der Falken nach dem gleichen Musster. Die Eispiraten suchen in der Folge nach ihrer Offensivstärke, die in den ersten 20 Minuten noch nicht entscheidend zum Einsatz kommen konnten. So geht es mit der Führung der Falken in die erste Pause.

Die Ansprache von Eispiraten Trainer Fabian Dahlem hat in der Unterbrechung offenbar gewirkt. Wie verwandelt spielen die Crimmitschauer die Falken streckenweise an die Wand. Lediglich im Torabschluss fehlt den Westsachsen wieder das Glück. Die erste Großchance hat Max Campbell der frei vor dem Tor auftaucht und bei dessen Schuss unerwartet der Schläger bricht. Nur Wimpernschläge später kann André Schietzold aus ähnlicher Position ebenfalls den Puck nicht kontrollieren und ins Tor schicken. Erst in der 29. Minute erzwingen die Eispiraten den überaus verdienten Anschlusstreffer, als Max Campbell aus Nahdistanz links ins Tor trifft. Bei der gezeigten Dominanz hätten die Westsachsen allerdings die Partie mindestens ausgleichen müssen, so ging es mit einem Rückstand auch in die 2. Unterbrechung.

Im Schlussabschnitt geben weiterhin die Gäste aus Westsachsen den Ton an. In der 45. Minute hatte Max Campbell den nächsten Treffer auf dem Schläger. Sein Schuss geht an den linken Pfosten und springt vor Scott Pitt, der davon überrascht wird und den Nachschuss verfehlt. Dann ist eine Strafzeit gegen Harrison Reed Ausgangspunkt für den nächsten Gegentreffer. Lange spielen die Eispiraten ein sehr gutes Penaltykilling, bei dem am Ende wieder ein vor dem Tor abgefälschter Puck doch das Tor für Heilbronn markiert. Quasi im Gegenzug geben die Westsachsen die passende Antwort, als ein Weitschuss von André Schietzold ebenfalls im Tornetz einschlägt. In der 53. Minute erfüllen sich dann alle Hoffnungen der Eispiraten, als Scott Pitt nach langem Pass das 3:3 erzielen kann. Keimten Gedanken an Gerechtigkeit auf, so wurden diese in der 54. Minute wieder zerstört. Heilbronn trifft nach einem Querpass, wobei der Puck durch einen Schlittschuh ins Crimmitschauer Tor abgelenkt wird. Die abschließende Offensive der Eispiraten bringt zwar gute Chancen, den Treffer zum Ausgleich können die Crimmitschauer aber nicht erzielen und gehen so als geschlagene Mannschaft vom Eis.

Mit nur vier ausländischen Spielern, einer riesigen Moral sowie Kampfgeist und Leidenschaft hatten die Eispiraten Punkte mehr als verdient. Bei keinem Scheibenglück im Abschluss und Pech bei den Gegentoren kann man mit dem Ergebnis nur hadern, da erneut eine unglückliche Niederlage zu Buche steht.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...