Eispiraten: Nächstes Mammut-Wochenende steht an

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende müssen die Eispiraten erneut in drei Tagen drei Spiele absolvieren. Nachdem am Montag vom Trainer Jiri Ehrenberger ein trainingsfreier Tag festgelegt wurde, blickt man zuversichtlich auf das anstehende Wochenende.

Die letzten drei Spiele (Freitag, Samstag und Sonntag) verliefen aus Sicht der Westsachsen recht zuversichtlich. Zwar gibt es im Zusammenspiel innerhalb der einzelnen Reihen immer noch etwas zu verändern, doch sowohl die Ergebnisse und auch die taktische Umsetzung auf dem Eis sind für diesen frühen Zeitpunkt der Vorbereitung viel versprechend.



Das Wochenende beginnt am Freitag (27.08.2004) 20:00 Uhr mit dem Vorbereitungsspiel gegen eine kanadische ECHL-Auswahl (ECHL = dritte Liga in Nordamerika). Das Northamerican Select Team, trainiert von Kurt Kleinendorst, der auch schon in Selb als Spielertrainer im Einsatz war und derzeit Head-Scout bei den New Jersey Devils in der NHL ist, ist gespickt mit Spielern der ECHL und der Colleg-League. Diese interessante Kombination dürfte wohl ein weiterer ordentlicher Prüfstein für die Eispiraten aus Crimmitschau sein.



Am Samstag, 28.09.2004, 18:00 Uhr folgt das Rückspiel gegen die DEL-Vertretung der Grizzly Adams Wolfsburg. Nachdem sich die Eispiraten im ersten Aufeinandertreffen mit dem 2:2-Unentschieden sehr gut verkauft hatten, hofft man auch im Rückspiel auf ein spannendes Spiel.



Das dritte Spiel des Wochenendes ist für den ETC am Sonntag (29.08.2004) gleichzeitig das dritte Spiel im Freiberger Premium Pokal. Mit den bisherigen zwei Siegen gegen Weißwasser und Dresden und der derzeitigen Tabellenführung haben die Eispiraten beste Chancen den Pokal zu gewinnen. Ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten aus Weißwasser könnte dabei schon alles klar machen. Interessant dürfte zudem sein, wie die Eispiraten das zweite Wochenende mit maximaler Belastung verkraftet haben.