Eispiraten müssen sich dem EHC Freiburg beugenHeimniederlage am letzten Spieltag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eispiraten Crimmitschau mussten sich im letzten Hauptrundenspiel der DEL2 Saison 2015/16 gegen die Wölfe Freiburg mit 0:1 geschlagen geben. Über 60 Minuten sollte den Westsachsen, welche gegen die Breisgauer dennoch eine gute Leistung zeigten, kein Torerfolg gelingen. Die Pleißestädter beenden die reguläre Spielzeit deshalb mit 66 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz und treffen in den anstehenden Pre-Playoffs nun auf die Dresdner Eislöwen.
Die Eispiraten waren in einem ereignisarmen 1. Drittel über weite Strecken die bessere Mannschaft. Bis auf 2 gute Chancen durch Eric Lampe, welcher den Gäste-Goalie Marco Wölfel nach seinem Alleingang nicht bezwingen konnte, und Olli Julkunen, dessen strammer Flachschuss nur knapp am Gehäuse der Gäste vorbeirauschte, blieben große Möglichkeiten auf Seiten der Eispiraten jedoch aus. Auf der Gegenseite konnte sich Eispiraten Keeper Niklas Deske mit guten Paraden immer wieder auszeichnen. Beide Mannschaften trennten sich nach 20 Minuten somit torlos.
Im 2. Durchgang bekamen die 1.404 Fans im Crimmitschauer Sahnpark dann eine Begegnung auf Augenhöhe zu sehen. Sowohl Verteidiger Ty Wishart als auch Stürmer Patrick Pohl und Bruce Becker verpassten es, die Eispiraten mit ihren Torchancen in Front zu bringen. Die Breisgauer, welche im 2. Abschnitt besser ins Spiel kamen und mehrere gefährliche Offensivaktionen für sich verbuchen konnten, scheiterten indes erneut am gut aufgelegten Niklas Deske. Somit traten sowohl die Wölfe aus Freiburg als auch die Hausherren aus Crimmitschau mit 0:0 den Gang in die Katakomben an.
Der Schlussabschnitt wurde mit einer großen Eispiraten Chance eingeleitet, Daniel Bucheli konnte seinen starken Schuss aber nicht im Gehäuse der Wölfe versenken. In der 49. Minute erzielten die Gäste aus Freiburg dann den einzigen Treffer des Abends. Stefano Rupp vollendete einen gut getimten Querpass von Alexander Karachun zum 0:1. Die Eispiraten waren im Anschluss an den Gegentreffer darauf bedacht, das Spiel schnellstmöglich auszugleichen. Möglichkeiten von Patrick Pohl, Christoph Kabitzky und Olli Julkunen welche allesamt das 1:1 auf dem Schläger hatten, brachten jedoch nicht den erwünschten Ausgleich. Die Westsachsen mussten sich im 52. und somit letzten Hauptrundenspiel deshalb knapp mit 0:1 geschlagen geben. Die Konzentration bei den Schützlingen von Trainer Chris Lee liegt nun auf den anstehenden Pre-Playoff Derbys gegen die Dresdner Eislöwen.
Torfolge: (0:0, 0:0, 0:1)
0:1 - ES - 08:55 - Stefano Rupp (Alexander Karachun, Michael Frank)
Zuschauer: 1.404

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...