Eispiraten mit Punkt gegen Bremerhaven

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gäste aus Bremerhaven versuchten von Beginn an das Tempo des Spiels

zu bestimmen. Marvin Tepper nutzte einen abprallenden Puck von der

Hintertorbande, der sowohl Verteidiger als auch Torhüter überraschte,

zum zeitigen 0:1. Der ETC Crimmitschau hatte zunächst Mühe ins Spiel zu

kommen und hatte in der 6.Minute Glück, als Deniset und Pinizotto im

5-3-Powerplay an Torhüter DesRochers scheiterten. Doch dann kam der ETC

Crimmitschau ins Spiel und nutzte eine eigene Überzahlsituation in der

11.Minute zum durchaus verdienten Ausgleich. Nach schönem Zusammenspiel

war es Vitali Stähle der einen Abpraller vom Tor zum 1:1 unterbrachte.

Kurz vor Ende des ersten Drittels, welches die Crimmitschauer ab der

Hälfte unter Kontrolle hatten, hätte ein abgefälschter Schuss von

Benjamin Wildgruber sogar noch die Führung bringen können. Jedoch blieb

der Puck im Gewühle stecken.


Ein kämpferisches 2.Drittel sahen die _ Zuschauer, was mit der Führung

für den ETC begann. Im 5-3-Powerplay war es Vadim Slivchenko der mit

einem knallharten Schuss aus der Halbdistanz zum 2:1 einschoss. Der REV

Bremerhaven war im Folgenden bemüht, den Druck auf die ETC-Abwehr

wieder zu erhöhen, was zeitweise auch gelang. Im Powerplay stand

Brezina gut vor DesRochers, vergab jedoch nur knapp. Erst gegen Ende

des kämpferischen Abschnittes dann wieder Chancen für den ETC. Einen

Slivchenko-Konter, der quer auf Kathan spielte konnte dieser nicht im

Tor unterbringen. Nur Sekunden später war es Slivchenko selbst der nur

knapp am Pfosten scheiterte. In einem folgenden Powerplay waren es dann

Völk und Heinrich, die vor Michaud im REV-Tor hängen blieben. Nach 40

Minuten war die Führung des ETC keinesfalls unverdient.


Auch im letzten Abschnitt zeigten die Westsachsen gegen den Favoriten

aus Norddeutschland eine kämpferische Leistung. Im Powerplay erzielten

die Gäste in der 42.Minute durch Konstantin Firsanov den 2:2-Ausgleich.

Matthias Forster musste in der 46.Minute wegen hohen Stocks mit

Verletzungsfolge mit Spieldauer vorzeitig vom Eis. Im Folgenden

vergaben die Eispiraten gleich 2 Minuten Powerplay 5 gegen 3. Trotz

gutem Aufbau fehlten am Ende die zwingenden Torchancen für einen

Treffer. In den Schlussminuten lieferten sich beide Mannschaften noch

einmal einen spannenden Kampf ohne einen Torerfolg. Auch die

Verlängerung blieb torlos. Somit musste die Entscheidung im

Penaltyschießen fallen. Insgesamt 13 Penalty-Schützen von jedem Team

mussten antreten um das Spiel zu entscheiden. Craig Streu machte als

letzter REV-Schütze den Sieg für Bremerhaven klar.


Torfolge:

0:1 (03.)  Tepper

(Brezina)                      

 

1:1 (11.)  Stähle (Nemirovsky, Friedl)              

2:1 (22.)  Slivchenko

(Völk)                            

 

2:2 (42.)  Firsanov (Denniset, Hemmes)          

2:3 (PEN) Streu


Zuschauer: 1.858


DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!