Eispiraten kommen in Frankfurt unter die RäderEispiraten Crimmitschau

Eispiraten kommen in Frankfurt unter die RäderEispiraten kommen in Frankfurt unter die Räder
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie begann mit einem Offensivfeuerwerk der Löwen Frankfurt. Die Eispiraten zeigten sich zu behäbig und waren steht einen Schritt zu spät. Mangelndes Zweikampfverhalten sorgten für Chancen im Minutentakt für die Hausherren. Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht, der heute den Vorzug vor Ryan Nie erhielt, stand über weite Strecken auf verloren Posten. Insgesamt fünf Mal musste er bis zur 1. Pause hinter sich greifen und war noch der beste Mann bei den Eispiraten. Mit starken Paraden bei mehreren Alleingängen der Löwen verhinderte er einen noch höheren Rückstand. Somit mussten sich die Westsachsen mit dem 5:0 zur Pause noch glücklich schätzen.

Im Mitteldrittel hielt die Dominanz der Löwen weiter an. Während die Eispiraten versuchten, mehr Druck in der Offensive zu entwickeln, konterten die Frankfurter die Crimmitschauer eiskalt aus. Vor allem im Powerplay war gegen die Gastgeber kein Kraut gewachsen. Immer wieder verpassten die Eispiraten einen Befreiungsschlag und die Hessen nutzen ihre Nachschusschancen clever aus. Erst nach drei weiteren Gegentoren schafften es die Eispiraten auf die Anzeigetafel. Jamie MacQueen legt all seinen Frust in einen Schlagschuss und überwindet den gegnerischen Goalie. Kurz zuvor hatte der Kanadier nur zwei Mal das Gestänge getroffen. Die rund 80 Crimmitschauer Fans nahmen die schlechte Vorstellung ihrer Mannschaft mit Galgenhumor. Nach dem Treffer schalte es: „Nur noch Acht!“ durch die Halle. So viele Treffer wären notwendig gewesen, hätte man die Partie noch drehen wollen. Mit 8:1 verabschiedeten sich beide Mannschaften erneut in die Kabinen. Am Sieg der Frankfurter in der heutigen Begegnung zweifelte zu diesem Zeitpunkt längst keiner mehr.

Im Schlussabschnitt ließ Frankfurt die Zügel locker und schaltete zwei Gänge zurück. Die Eispiraten erzielten durch Marvin Tepper das 8:2 und konnte damit rein statistisch das letzte Drittel für sich entscheiden. Ohne weitere Höhepunkte lief die Uhr dann herunter und beendete einen rabenschwarzen Abend der Eispiraten. Am Sonntag müssen die Eispiraten nun wieder ihr wahres Gesicht zeigen. Gegen den Tabellenletzten aus Kaufbeuren müssen die Crimmitschauer wieder an ihre zuletzt gezeigten Tugenden wie Kampf, Leidenschaft und Siegeswille anknüpfen.

Ergebnis: 8:2 (5:0,3:1,0:1)

1:0 Patrik Vogl (Überzahl-Tor) (Marco Pfleger, Marton Vas) 4:15
2:0 David Elsner (Clarke Breitkreuz, Dennis Reimer) 6:17
3:0 David Cespiva (Marco Pfleger, Landon Gare) 9:06
4:0 Nick Mazzolini (Überzahl-Tor) (Justin Kirsch, David Hajek) 12:52
5:0 Richard Mueller (Henry Martens, Justin Kirsch) 17:44
6:0 David Elsner (Überzahl-Tor) (Justin Kirsch, Richard Mueller) 21:33
7:0 David Cespiva (Marco Pfleger, Justin Kirsch) 25:36
8:0 Marco Pfleger (Überzahl-Tor) (Clarke Breitkreuz, Richard Gelke) 30:12
8:1 Jamie MacQueen (Eric Lampe, Dominic Walsh) 38:01
8:2 Marvin Tepper (Überzahl-Tor) (Matthias Forster, André Schietzold) 44:49

Zuschauer: 4.118

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...