Eispiraten: Knappe Niederlage zum Start der Abstiegsrunde - Dietrich kommt

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Abstiegsrunde für den ETC Crimmitschau kein Spaziergang werden würde, war von vorn herein klar. Alle Teams sind gewillt in der 2. Bundesliga zu bleiben und werden dementsprechend auch zur Sache gehen. Das spürten auch die Eispiraten beim ersten Spiel in Bad Tölz. Die Tölzer Löwen begannen erwartet stark. Kottmair nach schönem Zuspiel und Warren mit seinem Hammer von der Blauen brachten die Gastgeber verdient in Führung. Der ETC kam nicht so recht ins Spiel. Dennoch gelang Hofverberg der Anschlusstreffer. Tölz hätte, wenn sie ihre Chancen konsequenter genutzt hätten, auch deutlicher in Führung liegen können. Christian Curth (11.) und Florian Curth (19.) scheiterten jedoch an Radek Toth.

Nach der ersten Pause gelang Maltby gleich zu Beginn der wichtige Ausgleich für den ETC und Ryan Smith ließ bei Unterzahl, nach 5 plus Spieldauer für Mieszkowski, sogar das 2:3 und damit die zwischenzeitliche Führung folgen. Doch Tölz, auch im Power-Play stark, schaffte den erneuten Ausgleich durch Christian Curth.

Im letzten Drittel nahmen sich beide Teams nicht viel. Klare Chancen waren eher selten, so dass man in die Verlängerung musste. Auch diese brachte keine Entscheidung. Im Penaltyschießen trafen zunächst die Gastgeber, Hofverberg glich zwar aus, doch Stevens machte mit seinem entscheidenden Penalty alles klar. Tölz sicherte sich damit zwei Punkte, dem ETC bleibt am Ende ein mehr oder weniger glücklicher Punkt.

Tore:

1:0 (01:47) Kottmair S. (Hoad, Stevens) 5-4

2:0 (07:13) Warren (Zeller, Leitner)

2:1 (08:30) Hofverberg (Maltby, Mieszkowski) 5-4

2:2 (22:15) Maltby (Matzka, Hofverberg) 4-5

2:3 (23:14) Smith (Klotz, Heine) 4-5

3:3 (25:55) Curth Ch. (Curth F., Warren) 5-4

4:3 (65:00) Stevens – Penalty

Der ETC Crimmitschau hat Robert Dietrich für die kommende Saison verpflichtet. Nach Festlegung des so genannten „15er-Konzeptes“ ist der ETC bestrebt, junge Talente in das Team 2004/2005 einzubauen. Der Verteidiger Robert Dietrich vom Oberligisten EC Peiting einigte sich mit dem ETC Crimmitschau auf einen Ein-Jahresvertrag.

Darüber hinaus ist der Trainer Jiri Ehrenberger auch weiterhin auf der Suche nach jungen Spielern. Derzeit beobachtet er für zwei Tage die U18-Nationalmannschaft in Füssen.

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Westsachsen verpflichten zwei Spieler am „Deadline Day“
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ville Saukko und holen Ryan Nie zurück

​Die Eispiraten Crimmitschau sind kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und haben zwei Spieler für die anstehende Hauptrunden-Schlussphase d...

Justin Kelly beendet seine Karriere
Andrew Schembri verlängert um zwei Jahre beim Deggendorfer SC

​Es werden die Spielzeiten acht und neun sein, die Andrew Schembri im Trikot des Deggendorfer SC spielen wird. Der Deutsch-Kanadier unterschrieb einen neuen Vertrag ...

Junger Verteidiger bleibt weiter bei seinem Heimatverein
Denis Pfaffengut verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Verteidiger Denis Pfaffengut und die sportliche Leitung des ESV Kaufbeuren haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 20...

22-Jähriger überzeugt
Löwen Frankfurt binden Dalton Yorke

​Dalton Yorke bleibt bei den Löwen Frankfurt. Die Hessen haben den Vertrag mit dem Verteidiger, der vor zwei Jahren an den Main kam, verlängert. Zuvor hatten schon d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!