Eispiraten kehren in 2. Bundesliga zurück

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach nur einem Jahr in Deutschlands dritthöchster Eishockeyliga schafften die Crimmitschauer Eispiraten am gestrigen Abend in Ravensburg die Rückkehr in die 2.Bundesliga. Innerhalb von fünf Tagen gelangen dem Team von Trainer Gunnar Leidborg drei Siege gegen den EV Ravensburg.



EV Ravensburg – ETC Crimmitschau 3:4 n.V.

Bereits am vergangenen Donnerstag mussten die ETC-Cracks zum Auftaktmatch des Halbfinales nach Ravensburg und gewannen in der letzten Minute der Verlängerung durch das Tor von Roman Veber. Zuvor sahen die 3.300 Zuschauer im ausverkauften Stadion ein dramatisches Match. Manuel Klinge gelang in der 25.Minute der verdiente Ausgleich, nachdem die Eispiraten das erste Drittel abgeben mussten. Marius Trygg konnte in der 26.Minute sogar die Crimmitschauer Führung erzielen. Im letzten Drittel starteten zunächst die Hausherren besser und drehten durch zwei unnötige Crimmitschauer Strafzeiten das Spiel, was Manuel Klinge für die Eispiraten in der 57.Minute erneut ausglich.

Torfolge:

1:0 (02:11) Reader (Newhook, Campbell) - PP - 5-4

1:1 (24:03) Klinge, M. (Heine, T. , Veber, R. )

1:2 (25:23) Trygg, M. (Switzer, D. , Murray, D. )

2:2 (49:21) Schütz (Campbell, DelMonte) - PP - 5-4

3:2 (51:47) Newhook (Schütz) - PP - 5-4

3:3 (56:27) Klinge, M. (Sevo, D. ) - PP - 5-4

3:4 (69:14) Veber, R. (Slivchenko, V. )

Zuschauer: 3300

ETC Crimmitschau – EV Ravensburg 3:2

Vor 4.715 Zuschauern im stimmungsvollen Sahnpark, gelang den Eispiraten der zweite Sieg im zweiten Spiel. In der neunten Spielminute nutzte Mirko Reinke ein Crimmitschauer Powerplay zur umjubelten Führung. Zwar konnte Alan Reader zwischenzeitlich wieder ausgleichen, doch Esbjörn Hofverberg sorgte für die zweite Führung noch vor der ersten Pause. Im zweiten Drittel legten die Eispiraten durch Manuel Klinge nach. Zwar machten die Ravensburger durch Peter Campbell das Spiel noch einmal richtig spannend, doch die Eispiraten standen sicher in der Abwehr und verhinderten einen möglichen Ausgleich.

Torfolge:

1:0 (08:25) Reinke, M. (Trygg, M. , Heine, T. ) - PP - 5-4

1:1 (13:23) Reader (Muller, Campbell) - PP - 5-4

2:1 (19:44) Hofverberg, E. (Klotz, C. , Rusznyak, K. )

3:1 (23:17) Klinge, M. (Masak, M. , Trygg, M. )

3:2 (24:37) Campbell (Newhook, Muller) - PP - 5-4

Zuschauer: 4715

EV Ravensburg – ETC Crimmitschau 1:4

Mit den zwei Siegen im Rücken konnten die Eispiraten mit viel Selbstvertrauen in das dritte Spiel der Playoff-Runde gehen. Vor erneut ausverkauftem Haus gingen die Westsachsen verdient im ersten Drittel in Führung. Nach einem torlosen zweiten Abschnitt folgte ein erneut spannender Dritter. Auf das von Doug Murray erzielte zweite Tor des ETC, antworteten die Hausherren gleich im Gegenzug. Peter Kraus erzielte den Anschlusstreffer und machte die Partie wieder spannend. Jedoch ließen die Gäste in den folgenden druckvollen Sekunden beste Einschusschancen aus. Anders dagegen der ETC. Derek Switzer erzielte in Kontermanier das entscheidende 1:3, woraufhin Vadim Slivchenko mit seinem Schuss ins leere Tor in der Schlussminute den Crimmitschauer Fanblock und die Crimmitschauer Wechselbank in einen Freudentaumel versetzte, der bis in die Morgenstunden anhalten sollte.

Torfolge:

0:1 (09:16) Trygg, M. (Heine, T. )

0:2 (52:24) Murray, D. (Switzer, D. )

1:2 (53:21) Kraus (Berblinger, Zappe)

1:3 (56:15) Switzer, D. (Trygg, M. )

1:4 (59:50) Slivchenko, V. - UZ - ENG - 4-6

Zuschauer: 3300



Ein Meer aus Rot-Weiß gekleideten ETC-Fans, Feuerwerk und zahlreichen bengalischen Feuern empfing die Eispiraten nach ihrem dritten Siegeszug in Ravensburg im heimischen Crimmitschau. Seit 1 Uhr nachts warteten die letztendlich gut 500 ETC-Fans auf den um halb sechs eintreffenden Mannschaftsbus. Umso lautstarker dann der Empfang des Busses. „Wir sind stolz auf unser Team…“ und „Oberliga – nie mehr, nie mehr…“ hallte es durch den Crimmitschauer Sahnpark. Gemeinsam mit der Mannschaft feierte man den erreichten Wiederaufstieg, der in den Playoffs ohne Niederlage erreicht wurde.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...