Eispiraten holen vier wichtige Punkte gegen den Abstieg

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwei Mal hieß der Gegner der Crimmitschauer Eispiraten an diesem Wochenende Kaufbeuren. Schon in den Meisterschaftsspielen waren die Ergebnisse gegen die Joker knapp. Dies sollte sich auch an diesem Wochenende bestätigen. In nunmehr sechs Spielen gegeneinander kam fünf Mal ein 4:3-Ergebnis zustande. Das zeigt die Ausgeglichenheit beider Teams und die Spannung in den Spielen gegeneinander.

Für den ETC zählten an diesem Wochenende in erster Linie die Punkte. Mit den vier gewonnenen Punkten befreit sich der ETC weiter vom letzten Tabellenplatz und damit dem Abstieg. Der Tabellenletzte Heilbronn, immer noch 0 Punkte, liegt nun 8 Punkte hinter dem ETC, wobei nur noch drei Spiele zu bestreiten sind. Dem ETC fehlen damit 2 Punkte, um sicher für ein weiteres Zweitligajahr planen zu können. Dabei hofft man bereits in den kommenden zwei Heimspielen am 10.04. und 16.04. den Klassenerhalt perfekt machen zu können.



Crimmitschau. Nach 40 Minuten schien das Spiel gegen den ESV Kaufbeuren in Crimmitschau eine klare Angelegenheit zu sein. Nach zwei starken Dritteln der Gastgeber führten die Eispiraten durch die Tore von Mirko Reinke, Ryan Smith, Christoph Klotz und Torsten Heine verdient mit 4:0. Speziell im ersten Drittel spielte der ETC engagiert nach vorn und nutzte dabei seine Gelegenheiten. Doch im letzten Drittel drehte das Spiel. Kaufbeuren nun offensiver, der ETC dagegen eher defensiv. Diese Spielweise sollte sich fast rechen. In der 44. fiel zunächst das 4:1 der Gäste. Nach 53 Minuten musste der ansonsten starke Radek Toth einen Schuss von Ervin Masek passieren lassen und im Power-Play hämmerte Kimmo Väha-Ruohola die Scheibe zum 4:3 unter die Latte. Kaufbeuren machte zwar weiter Druck, doch die Abwehr der Eispiraten hielt bis Spielende den knappen Vorsprung und kam damit mit einem blauen Auge davon. Insgesamt war es trotz spannendem Spiel eine sehr faire Partie. Lediglich Manuel Wintergerst erhielt in der 36. Minute eine 5plus Spieldauerstrafe nach hohem Stock.

Tore:

1:0 (02:03) Reinke (Heine, Smith) 5-4

2:0 (15:04) Smith (Hofverberg, Maltby) 5-4

3:0 (16:42) Klotz (Smith, Fallscheer) 5-4

4:0 (31:18) Heine (Felsch, Stärk)

4:1 (42:27) Reimer (Auger, Appel)

4:2 (52:11) Masek (Smith)

4:3 (56:18) Ruohola (Rau)

In einem erneut relativ ausgeglichenen Spiel holten die Crimmitschauer Eispiraten im Rückspiel gegen Kaufbeuren einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf um den Nichtabstieg. Nachdem der ETC bereits am Freitag verdient mit 4:3 gegen Kaufbeuren gewonnen hatte konnten die Eispiraten auch in Kaufbeuren sehr gut mithalten. Zwei Mal glich man eine Führung der Gastgeber durch Tore von Scott Matzka und Dallas Fallscheer aus und kam durch Torsten Heine in der 51. Minute sogar selbst in Führung. Diese konnte man jedoch in den Schlussminuten nicht verteidigen. Frank Appel glich die Partie für die Hausherren erneut aus. Nach einer torlosen Verlängerung erzielte Patrick Yetman den entscheidenden Treffer im Penaltyschießen. Auf Crimmitschauer Seite war von drei Schützen nur Scott Matzka erfolgreich.

Tore:

1:0 (03.) Appel

1:1 (16.) Matzka (Maltby, Stärk) 5-4

2:1 (24.) Yetman (Schlegel, Masek)

2:2 (29.) Fallscheer (Smith, Hofverberg)

2:3 (51.) Heine

3:3 (58.) Appel (Yetman, Auger)

4:3 (Pen.) Yetman

Junges Stürmertalent
Bayreuth Tigers holen Tobias Meier aus Rosenheim

​Von den Starbulls Rosenheim wechselt mit Tobias Meier ein 21-jähriger Stürmer, der zuletzt mit 40 Punkten (21 Treffer) in 33 Spielen und acht Punkten in den Play-of...

Achtes Jahr in Kassel
Marco Müller bleibt bei den Kassel Huskies

Der Spieler mit den achtmeisten Spielen der Kasseler Eishockeygeschichte bleibt ein Husky. Marco Müller und die Kassel Huskies gehen in die achte gemeinsame Saison....

Förderlizenz für Nick Jordan Vieregge
Dresdner Eislöwen und Black Dragons Erfurt kooperieren

​Die Dresdner Eislöwen werden in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt kooperieren. Damit haben die Blau-Weißen neben der Düsseldorfer EG aus der DEL ...

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...