Eispiraten holen sechs wichtige Punkte

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auf Grund der guten Ausbeute der Crimmitschauer Eispiraten am vergangenen Wochenende wird der Kampf um den 8. Platz wahrscheinlich noch einmal spannend. Der bisherige Tabellenachte Schwenningen holte am Wochenende nur zwei Punkte, Verfolger Crimmitschau auf Platz 9 kommt nach voller Punktzahl auf 9 Punkte an den begehrten Play-off-Platz heran. Dabei haben die Westsachsen immer noch ein Spiel weniger als Schwenningen. Spannung pur heißt es also auch in den nächsten Spielen.



Mit sensationeller Unterstützung von 1.200 mitgereisten ETC-Fans feierte der ETC Crimmitschau in Schwenningen einen verdienten Auswärtssieg. Trotz gutem Spiel der Eispiraten sah es am Anfang gar nicht so gut aus. Durch Fehler in der Hintermannschaft lag man nach 20 Minuten erst einmal mit 3:1 zurück. Im zweiten Drittel wurden die Eispiraten dann jedoch stärker. Mirko Reinke und Joel Dezainde brachten die Westsachsen wieder heran. Im letzten Drittel überschlugen sich noch einmal die Ereignisse. Scott Matzka gelang die erste Führung für die Gäste, die Gregor Thoma wieder ausgleichen konnte. Doch ein sensationeller Doppelschlag der starken Eispiraten durch Dallas Fallscheer und Ryan Smith entschied das Spiel zum 4:6. Freude pur unter den vielen mitgereisten ETC-Fans, die auf ihrer 12-stündigen Heimreise im Sonderzug richtig zu feiern hatten.


Tore:

1:0 (00:28) Gaus (Richter, Moger)

1:1 (05:23) Heine (Reinke, Smith)


2:1 (13:48) Rooney (Pyka, Rymsha)

3:1 (19:43) Moger (Miller, Schreiber)


3:2 (24:06) Reinke (Dezainde, Heine) 5-3

3:3 (37:58) Dezainde (Smith, Maaß)


3:4 (41:43) Matzka (Mieszkowski, Hofverberg)

4:4 (45:39) Thoma (Rooney, Nowak) 5:4


4:5 (46:33) Fallscheer (Heine, Smith)

4:6 (48:11) Smith (Fallscheer, Heine)



Auch im Sahnpark Crimmitschau konnten die drei Punkte verteidigt werden. Gegen den ESV Kaufbeuren sahen 3017 Zuschauer ein eher mittelmäßiges Eishockeyspiel. 60 Minuten dominierte der Kampf auf dem Eis. Heine und Matzka brachten den Gastgeber verdient in Führung. Mitte der ersten Hälfte gaben die Eispiraten das Spielgeschehen leicht aus der Kontrolle und Kaufbeuren erzielte durch Rau den Anschlusstreffer. Zudem erhielt Shawn Maltby nach Kniecheck eine 5 plus Spieldauerstrafe und durfte nur noch zusehen. Im zweiten Drittel folgte durch Auger sogar der Ausgleich. Crimmitschau war nicht in der Lage aus den vielen Chancen ein Tor zu machen. Im letzten Drittel sollte es also noch Mal spannend werden. Die Zuschauer sahen wenige Torchancen, dafür aber harten Kampf beider Teams. Esbjörn Hofverberg erlöste endlich den ETC mit seinem Treffer zum 3:2. Aufatmen konnten die ETC-Fans jedoch erst, nachdem kurz vor Ende ein Gewaltschuss von Kaufbeuren an Toth im Tor vorbeirauschte, aber nur den Außenpfosten traf. Damit wurde das erfolgreiche Wochenende aus Piratensicht abgeschlossen und die Mannschaft wurde von Seiten der Fans auch für diesen Arbeitssieg gefeiert.


Tore:

1:0 (05:27) Heine (Smith, Dezainde)

2:0 (09:40) Matzka (Hofverberg, Mieszkowski)

2:1 (11:50) Rau (Waginger, Reimer)


2:2 (34:33) Auger

3:2 (49:51) Hofverberg (Klotz, Mieszkowski)

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...