Eispiraten holen Punkt in RavensburgEispiraten Crimmitschau

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich bei den Ravensburg Towerstars einen Punkt erkämpft. Die Westsachsen, die in dieser Saison auswärts bislang noch punktlos geblieben waren, unterlagen den Oberschwaben erst nach Verlängerung und zeigten eine starke Leistung. Über weite Strecken führten die Crimmitschauer sogar in der Partie, konnten diesen Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Am Ende stand es nach 60 Minuten 4:4 unentschieden. Den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielten die Hausherren nur 29 Sekunden nach Beginn der Verlängerung und holten somit mit 5:4 den Sieg.
Die Eispiraten kommen zunächst gut in die Auswärtspartie. Bereits in der 4. Spielminute gehen die Westsachsen, die in der Anfangsphase konsequenter als die Gastgeber aus Ravensburg auftreten, in Führung. Nach einem Schuss auf das Tor prallt der Puck vom Keeper ab und bleibt vor dem Torwart offen liegen. Eispiraten Stürmer Alexander Höller steht genau richtig, um die Scheibe aus dem Gewühl heraus über die Linie zu befördern. Nach dem frühen 0:1 wecken die Hausherren aber auf. Die Ravensburger verschärfen ihr Tempo und erspielen sich bessere Chancen. In Überzahl erzielen die Oberschwaben in der 10. Spielminute den Ausgleich. Keine 60 Sekunden später jubeln die Towerstars erneut, als sie den Rückstand in weniger als einer Minute in eine Führung gedreht hatten. Eispiraten Stürmer Eric Lampe legt den Puck bei einem Angriffsversuch in die Mitte, wo die Gastgeber blitzschnell umschalten. Der Konter über Links bringt die Scheibe am Ende direkt vor das Tor, wo der mitgelaufene Stürmer den Puck mit dem Stock durch die Beine von Eispiraten Keeper Ryan Nie zum 2:1 ablenkt. Bis zur Pause gibt es dann auf beiden Seiten weitere Chancen. Vincent Schlenker und John Tripp können ihre Torschüsse nicht in einen Treffer ummünzen.
Die Eispiraten kommen wie die Feuerwehr aus der Drittelpause. Vom Bully weg drücken die Westsachsen auf das Ravensburger Tor, wo der Puck nur 27 Sekunden nach Wiederbeginn im Netz zappelt. Eric Lampe sucht seinen Sturmpartner Matthew Foy, der im fallen die Scheibe aus kurzer Distanz im Tor unterbringt. Nach dem 2:2 Ausgleich spielen die Crimmitschauer zunächst clever. Zwar rennt Ravensburg mehr und mehr an, bleibt im Abschluss aber nicht zwingend genug. Vielmehr ist es in der 26. Minute wieder das Duo Matthew Foy und Eric Lampe, das einen schnellen Angriff perfekt verwertet. Am Ende dreht sich der Verlauf im Vergleich zum 1. Treffer in diesem Drittel um, da Foy diesmal Lampe bedient und der am Keeper vorbei den Puck in die Maschen schickt. Bis kurz vor der Pause wehren sich die Westsachsen dann weiter erfolgreich gegen die anstürmenden Ravensburger. Eric Lampe und John Tripp leisten sich in kurzer Folge dann aber unnötige Strafzeiten, weshalb die Towerstars mit einer doppelten Überzahl in das letzte Drittel starten.
Wie erwartet haben es die Eispiraten schwer, in doppelter Unterzahl die starken Ravensburger Angriffe abzuwehren. Nur 42 Sekunden nach Wiederanpfiff sind es diesmal die Towerstars, die ihre nominelle Überzahl zum 3:3 ausnutzen. Nach dem Ausgleich sind es dennoch die Eispiraten, die mehr vom Spiel haben. Eine Strafzeit gegen Ravensburg eröffnet den Gästen aus Westsachsen dann eigentlich noch bessere Chancen. Aber anstatt selbst den alten Vorsprung wieder herzustellen, kontert Ravensburg in Unterzahl und versenkt den Puck im Tor von Eispiraten Keeper Ryan Nie. Somit wechselte die Führung erneut in der Partie, die in der Folge weiter auf Augenhöhe geführt wurde. Erst in der 51. Spielminute können die Crimmitschauer eine erneute Strafzeit gegen die Oberschwaben nutzen. Matthew Foy kann erneut einen Abpraller verwerten und gleicht die Partie zum 4:4 unentschieden aus. Bei diesem Spielstand sollte es auch bis zum Ende der regulären Spielzeit bleiben, wodurch sich die Eispiraten ihren ersten Punkt auf fremden Eis erkämpft hatten. Mit dem ersehnten Zusatz-Zähler und Sieg wurde es aber nichts. Ravensburg erzielt nur 29 Sekunden nach Beginn der Verlängerung das Tor zum 5:4 Endstand und sichert sich somit den Sieg und den 2. Punkt.

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2