Eispiraten: Gute Leistung des vergangenen Wochenendes soll bestätigt werden

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nimmt man das vergangene Spielwochenende, dürften die Crimmitschauer Eispiraten recht zuversichtlich in das anstehende Meisterschaftswochenende blicken. Bei beiden Siegen, gegen Schwenningen und in Tölz, wurde die Mannschaft endlich für das bessere Spiel belohnt und konnte vor allem mehr Chancen nutzen als zuvor. Dennoch sind die bekannten Themen nicht vom Tisch, denn gerade jetzt heißt es an die Erfolge anknüpfen und die gezeigte Leistung bestätigen.



Die Steelers aus Bietigheim-Bissingen sind mit hohen Zielen in die Saison 2004/2005 gestartet, die sie bisher noch nicht erfüllen konnten. Mit 29 Punkten, einem mehr als die Westsachsen, stehen sie derzeit auch nur einen Platz (Platz 11), vor dem ETC. Damit wird es am Freitagabend im Sahnpark gerade um diesen Platz gehen, denn die Eispiraten wollen sich ebenfalls gern weiter oben in der Tabelle stehen sehen.

Am vergangenen Wochenende spielten die Steelers zwei Mal 5:4 n.V., wobei sie das Freitagsspiel in Landshut verloren, das Heimspiel gegen Freiburg aber gewinnen konnten. Nimmt man die Strafenstatistik werden sich die Eispiraten auf einen harten Kampf gefasst machen, denn mit 24,78 Strafminuten je Spiel im Schnitt bekommen die Steelers die meisten Strafen der Liga.

Im Spielerbereich muss man in erster Linie die Top-Scorer Graig Teeple, Jacques Alexandre und Eric Long neutralisieren. Letzterer hat bereits 8 Überzahltore schießen können und steht damit auf Platz zwei im Überzahlspiel.

Beachtenswert aus Steelers-Sicht war das Vorankommen im Pokal. Nachdem man die Adler Mannheim aus dem Wettbewerb geschossen hatte, folgte auch der EV Weiden. Erst gegen die DEG Metro Stars in der dritten Runde war Schluss. Unterschätzen darf man dieses Team auf keinen Fall.



Auf ein hartes Spiel können sich die Eispiraten auch in Kaufbeuren gefasst machen. Denn wie auch Bietigheim haben die Kaufbeurer bisher fleißig Strafminuten gesammelt. Insgesamt kommen sie auf 23,48 Minuten pro Spiel. Damit stehen sie nur knapp hinter den Steelers.

Das derzeitige Schlusslicht der Liga darf zu Hause jedoch nicht unterschätzt werden. Denn mit bereits 7 Punkten Rückstand auf den Vorletzten Weiden brauchen sie jeden Punkt. Dies konnten auch der EV Duisburg und der EHC Freiburg in der laufenden Saison spüren. Aktuell haben sie die meisten Gegentore der Liga kassiert und hinter Weiden die zweitwenigsten Tore geschossen. Dies und die Tatsachen, dass die Eispiraten im Hinspiel in Crimmitschau die Joker mit 7:2 nach Hause geschickt hatten, sollte dem ETC genügend Selbstvertrauen geben, um auch auswärts wieder zu punkten.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Sechste Spielzeit für den 34-jährigen US-Boy
Ravensburg Towerstars verlängern mit Robbie Czarnik

Robbie Czarnik, einer der erfolgreichsten Stürmer der DEL2 in den vergangenen Jahren, wird auch in der kommenden Saison für die Ravensburg Towerstars stürmen. ...

Zwei vielversprechende 18-jährige Talente
Zwei Youngster für die Kassel Huskies

Die Kassel Huskies nehmen mit Clemens Sager und Ben Stadler zwei U-21-Föderspieler unter Vertrag....

Erfahrung von über 200 DEL-Spielen
EHC Freiburg verpflichtet Maximilian Leitner

Mit dem 23-jährigen Maximilian Leitner können die Wölfe einen sehr talentierten Verteidiger für die kommende Saison verpflichten.....

Erfahrener Verteidiger mit DEL-Erfahrung
Toni Ritter verlängert mit den Lausitzer Füchsen

Der 34-jährige Toni Ritter geht in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. ...

Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...