Eispiraten gewinnen erstes Sachsenderby – Niederlagenserie gestoppt

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sachsenderbys haben wie immer ihren eigenen Charakter. So war auch das

erste Derby der beiden sächsischen Teams in Weißwasser spannend und hart

umkämpft bis zur Schlusssirene. Crimmitschau stand nach den letzten

Niederlagen unter Zugzwang und begann entsprechend druckvoll. Doch wie

auch zuletzt wollte die Scheibe nicht ins Tor. Die besten Chancen hatten

dabei Dietrich und Bembridge. Das 1:0 für die Hausherren gelang durch

Matthias Wikström der nach 14 Sekunden Power-Play fünf gegen drei die

Scheibe scharf vors Tor spielte. Radek Toth im Tor wirkte dabei leicht

unsicher und plötzlich war die Scheibe über der Linie. Aber Crimmitschau

konnte kontern. Radek Vit trifft die Scheibe nicht voll, doch irgendwie

findet auch dieser Schuss seinen Weg ins Tor. Gegen Ende des Drittels

wurde es für Toth noch einmal gefährlich. Sowohl gegen Sekera, Kreitl

und Leyva hielt er siegreich.



Das zweite Drittel begann mit Power-Play für Crimmitschau. Vandermeer

und Kathan testen Ronny Glaser im Tor der Füchse, der jedoch einen guten

Abend hatte. In der 31.Minute kommt ETC-Nachwuchsspieler Marcus Löffler

von der Strafbank, erkämpft sich stark den Puck und leitet mit seinem

Pass auf Schneider einen schönen Alleingang ein, der mit einem

erfolgreichen Bauerntrick zum 1:2 und damit der verdienten Führung für

die Gäste endete. Insgesamt wurde das Spiel der Eispiraten in Durchgang

zwei stabiler, womit man die Führung auch bis zur Pause erfolgreich

verteidigte. Zeitweise lag sogar ein 1:3 in der Luft.



Im letzten Drittel wollten die Lausitzer Füchse noch einmal angreifen.

Petr Bares kann zwei Mal vor Toth die Scheibe nicht versenken, doch im

anschließenden Bully sind die Füchse siegreich und Martin Sekera kann

zum Ausgleich vollenden. Nun entwickelte sich ein spannendes

Schlussdrittel. Beide Teams wollten das entscheidende Tor. Auf

Crimmitschauer Seite konnten sich Reinke, Schneider und Bembridge gut in

Szenen setzen, auf Weißwasseraner Seite waren es Sekera, Kulabuchov und

Bartlick. Insgesamt versuchte Weißwasser mehr zu drücken, doch die

Punkteteilung ging nach 60 Minuten in Ordnung.



In der Verlängerung gerieten die Eispiraten noch einmal unter Druck.

Weißwasser spielte offensiv und nur ein glänzend haltender Radek Toth im

Tor der Westsachsen verhinderte einen Siegtreffer der Gastgeber. Im

anschließenden Penaltyschießen hatten dann wieder die Westsachsen die

Nase vorn. Radek Vit sorgte für den ersten Treffer der Crimmitschauer.

Nachdem Heine verschoss, setzte Mark Smith den zweiten Crimmitschauer

Treffer drauf. Sowohl Pohling, Sekera, Wikström und Anneck scheiterten

auf Weißwasser-Seite, so dass sich der ETC zwei wichtige Punkte in der

Meisterschaft sichern konnte. Zudem dürfte der Sieg auch wichtig für die

Moral in der Mannschaft sein, denn damit stoppt man zugleich eine Serie

von drei Niederlagen und holt die ersten Punkte auf fremden Eis.


Lausitzer Füchse - ETC Crimmitschau 2:3 (1:1,0:1,1:0,0:0) n.P.


Torfolge:

1.Drittel:

1:0 (11.) Wikström 5-3

1:1 (13.) Vit 4-3

1:2 (31.) Schneider (Löffler)

2:2 (43.) Sekera (Rohrbach, Wikström)

2:3 (PEN) Smith


Zuschauer: 2.320


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...

Tscheche gewann zuletzt mit den Löwen Frankfurt die Zweitliga-Meisterschaft
Bo Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Bohuslav, genannt Bo, Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Der 41- jährige Tscheche wird in der kommenden Saison die Geschicke hinter der Kasseler Bande l...

33-Jähriger bekommt Dreijahresvertrag beim Zweitligisten
Marcel Müller kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

​Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen...

Seit Januar in der Verantwortung
Robin Farkas bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Ende Januar an den Roten Main gekommen stellte sich Trainer Robin Farkas der Herausforderung, mit den Bayreuth Tigers den Klassenerhalt in der DEL2 zu schaffen. Die...