Eispiraten gehen mit Selbstbewusstsein ins Wochenende

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Eishockey-Cracks aus Crimmitschau geht es wieder im normalen Rhythmus weiter. Am kommenden Wochenende stehen zwei Zweitligapartien an. Zum Heimspiel der Eispiraten gastieren am Freitag die Landshut Cannibals im Sahnpark Crimmitschau. Am Sonntag muss der ETC dann auswärts in Bad Nauheim ran.

Nach dem erfolgreichen 9:3 Sieg vergangenen Freitag gegen Tölz und der damit weggemachten Auswärtsschlappe gegen Duisburg im Spiel zuvor, gehen die Eispiraten mit viel Selbstbewusstsein in das Wochenende.



Ähnlich spannend wie es die derzeitige Tabellensituation beider Vereine voraussagt, dürfte das Heimspiel der Eispiraten am Freitag gegen Landshut werden. Das Überraschungsteam der letzten Saison, man schied erst im Play-off-Halbfinale gegen Riessersee aus, erwischte auch in diesem Jahr einen guten Start. Den zwei Niederlagen zu Begin (4:3 n.P. in Straubing und 2:3 n.V. gegen Weiden) folgten zwei Siege (1:5 in Schwenningen und 7:6 gegen Bietigheim). Stark sind die Landshuter vor allem in der Defensive einzuschätzen. Mit Nolan Mc Donald steht der beste Torhüter der letzten Saison im Tor. Mit Kamil Toupal und Mats Lindmark hat man viel Erfahrung in der Hintermannschaft. Doch auch im Angriff sind die Cannibals nicht zu unterschätzen. Das zeigt die aktuelle Statistik mit 17 geschossenen Toren in 4 Spielen.



Im Auswärtsspiel des Wochenendes treffen die Eispiraten auf die Roten Teufel von Bad Nauheim. Wie Landshut zählen die Teufel zu den besten Teams der Liga. Der Anfangsniederlage in Schwenningen stehen nun drei Siege in Folge gegenüber. Zuletzt gewannen sie 3:0 zu Hause gegen Weiden.

Auch in diesem Spiel trifft der ETC auf eine starke Hintermannschaft. Mit Jason Elliot (27) steht ein äußerst erfahrener, wenn auch noch junger Torwart im Kasten. Er wechselte von TPS Turku aus der 1. Finischen Liga nach Nauheim. Insgesamt hat man jedoch das erfolgreiche Team aus der letzten Saison kaum verändert. Insgeheim hört man sogar Ambitionen auf den Sprung in die DEL laut werden.



Beim ETC Crimmitschau gibt es keine Verletzungen. Für den gesperrten Shawn Maltby (Spieldauerstrafe im Tölzspiel) spielt Tomas Bartoska mit.

Der Spielausfall vom Wochenende (Sonntag) wurde über intensivere Trainingseinheit ausgeglichen. Am Samstag absolvierten die Eispiraten ein spezielles Konditionsprogramm und auch am Dienstag, nach zwei Tagen Pause, wurde die Intensität sehr hoch gehalten.

Neuzugang vom Villacher SV
Kassel Huskies verpflichten Corey Trivino

​Die Kassel Huskies haben den Mittelstürmer Corey Trivino verpflichtet. Der Kanadier wechselt vom Villacher SV (EBEL) nach Kassel und wird am kommenden Freitag gegen...

Bobby Carpenter bekommt Teamkollegen
Kassel Huskies verpflichten mit Tim Kehler einen weiteren Trainer

​Die Kassel Huskies bekommen einen zweiten Trainer: Tim Kehler bildet ab sofort gemeinsam mit Bobby Carpenter das Trainerteam der Schlittenhunde – beide werden das T...

Im beiderseitigen Einverständnis Vertrag aufgelöst
Eispiraten und Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege

​Die Eispiraten Crimmitschau und Stürmer Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege. In einem gemeinsamen Gespräch kamen beiden Seiten zum einheitlichen Entschluss, dass Kub...

Letztjähriger Tölzer Goalie im Trainerstab
Mikko Rämö wird Torwarttrainer der Bayreuth Tigers

​Der Name des ehemaligen finnischen Torstehers Mikko Rämö dürfte den Fans der Bayreuth Tigers noch stark in Erinnerung sein, war dieser doch in der letzten Saison ei...

Torhüter kommt aus Krakau
Deggendorfer SC nimmt Jason Bacashihua unter Vertrag

​Nachdem der Deggendorfer SC bekannt gab, dass Torhüter Andrew Hare keinen Vertrag nach seinem Tryout bekommt, kann der Verein nun verkünden, dass ihm bei der Suche ...

Der slowakische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bad Nauheims Andrej Bires (Video)

Andrej Bires vom EC Bad Nauheim stellt sich beim DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen. Das ganze zusehen hier auf Hockeyweb. ...

Kein Anschlussvertrag
Andrew Hare verlässt den Deggendorfer SC

​Nach einem Tryout von vier Spielen verlässt Torhüter Andrew Hare den Deggendorfer SC wieder. Der Kanadier erhält keinen Vertrag für den Rest der Saison. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!