Eispiraten gehen in Garmisch leer ausCrimmitschauer leisten sich zu viele Fehler

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren des SC Riessersee gehen erwartungsgemäß entschlossen in die Partie und zwingen die Eispiraten vom Bully weg zunächst in die Defensive. Eine Strafzeit gegen Ivan Chiernik, der sich mit seinem Stock beim Gegenspieler verhakte und diesen nicht losließ, brachte die erste Überzahl für die Werdenfelser. Diese nutzten die Gastgeber eiskalt aus und verwandelten einen Abpraller nach Parade von Eispiraten-Keeper Ryan Nie zum 1:0. In der Folge hatte Jason Pinizzotto den Ausgleich auf den Schläger, verpasste aber im Duell mit dem Keeper des SCR das Tor. Insgesamt blieben die Hausherren aber spielbestimmend. Ein Pfostenschuss sowie ein vergebener Penalty waren nur einige der hochkarätigen Möglichkeiten, die es zu registrieren galt. Somit konnten die Westsachsen sich bei ihrem Torwart bedanken, der den Vorsprung des SC Riessersee nicht anwachsen ließ.

Im zweiten Abschnitt blieb es bei der Feldüberlegenheit des SC Riessersee. Die Werdenfelser spielten schnell aus den eigenen Reihen heraus und erspielten sich dadurch gute Chancen. Diese konnte Ryan Nie im Tor der Eispiraten dank guter Reaktionen aber immer wieder entschärfen. Erst in der 34. Minute war dann auch der Kanadier zwischen den Pfosten des Crimmitschauer Tores machtlos. Bei angezeigter Strafe gegen die Westsachsen agierte der SCR mit sechs Feldspielern und nutzte diese Überlegenheit aus. Nach Querpass an den langen Pfosten fiel das 2:0 für die Hausherren. 40 Sekunden später konnten dann auch die Westsachsen jubeln. Mike Hoeffel behielt in einer unübersichtlichen Situation den Überblick und netzte zum 1:2-Anschlusstreffer ein.

Im Schlussabschnitt kamen die Eispiraten besser aus der Kabine. Zugleich erspielten sich die Westsachsen mehr Chancen und setzten sich in der Zone der Bayern fest. Ivan Ciernik und Mike Hoeffel schlossen aus aussichtsreicher Position ab, verpassten aber den zweiten Treffer. In der Folge leisteten sich die Westsachsen zu viele Strafzeiten und mussten immer wieder in Unterzahl agieren. Vier Minuten vor Ende fiel dann aber die Entscheidung für den SCR. Ein Fehlpass im Aufbau wurde zum Bumerang und zur Vorlage für die Werdenfelser. Diese erzielten aus zentraler Position das 3:1 und sicherten sich verdientermaßen den Sieg und die drei Punkte.

Tore: 1:0 (5:54) Florian Vollmer (Stephan Wilhelm, Mattias Beck/5-4), 2:0 (33:32) Christian Hummer (Simon Mayr), 2:1 (34:12) Mike Hoeffel (Erik Gollenbeck, Vincent Schlenker), 3:1 (55:40) Tim Richter (Scott Campbell). Zuschauer: 1739.

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 2
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2