Eispiraten gehen in Garmisch leer ausCrimmitschauer leisten sich zu viele Fehler

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren des SC Riessersee gehen erwartungsgemäß entschlossen in die Partie und zwingen die Eispiraten vom Bully weg zunächst in die Defensive. Eine Strafzeit gegen Ivan Chiernik, der sich mit seinem Stock beim Gegenspieler verhakte und diesen nicht losließ, brachte die erste Überzahl für die Werdenfelser. Diese nutzten die Gastgeber eiskalt aus und verwandelten einen Abpraller nach Parade von Eispiraten-Keeper Ryan Nie zum 1:0. In der Folge hatte Jason Pinizzotto den Ausgleich auf den Schläger, verpasste aber im Duell mit dem Keeper des SCR das Tor. Insgesamt blieben die Hausherren aber spielbestimmend. Ein Pfostenschuss sowie ein vergebener Penalty waren nur einige der hochkarätigen Möglichkeiten, die es zu registrieren galt. Somit konnten die Westsachsen sich bei ihrem Torwart bedanken, der den Vorsprung des SC Riessersee nicht anwachsen ließ.

Im zweiten Abschnitt blieb es bei der Feldüberlegenheit des SC Riessersee. Die Werdenfelser spielten schnell aus den eigenen Reihen heraus und erspielten sich dadurch gute Chancen. Diese konnte Ryan Nie im Tor der Eispiraten dank guter Reaktionen aber immer wieder entschärfen. Erst in der 34. Minute war dann auch der Kanadier zwischen den Pfosten des Crimmitschauer Tores machtlos. Bei angezeigter Strafe gegen die Westsachsen agierte der SCR mit sechs Feldspielern und nutzte diese Überlegenheit aus. Nach Querpass an den langen Pfosten fiel das 2:0 für die Hausherren. 40 Sekunden später konnten dann auch die Westsachsen jubeln. Mike Hoeffel behielt in einer unübersichtlichen Situation den Überblick und netzte zum 1:2-Anschlusstreffer ein.

Im Schlussabschnitt kamen die Eispiraten besser aus der Kabine. Zugleich erspielten sich die Westsachsen mehr Chancen und setzten sich in der Zone der Bayern fest. Ivan Ciernik und Mike Hoeffel schlossen aus aussichtsreicher Position ab, verpassten aber den zweiten Treffer. In der Folge leisteten sich die Westsachsen zu viele Strafzeiten und mussten immer wieder in Unterzahl agieren. Vier Minuten vor Ende fiel dann aber die Entscheidung für den SCR. Ein Fehlpass im Aufbau wurde zum Bumerang und zur Vorlage für die Werdenfelser. Diese erzielten aus zentraler Position das 3:1 und sicherten sich verdientermaßen den Sieg und die drei Punkte.

Tore: 1:0 (5:54) Florian Vollmer (Stephan Wilhelm, Mattias Beck/5-4), 2:0 (33:32) Christian Hummer (Simon Mayr), 2:1 (34:12) Mike Hoeffel (Erik Gollenbeck, Vincent Schlenker), 3:1 (55:40) Tim Richter (Scott Campbell). Zuschauer: 1739.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
23-jähriger Defensivmann geht in zweite Saison in Deutschland
Selber Wölfe verlängern mit Colin Campbell

​Nachdem Colin Campbell in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison zu den Porzellanstädtern stieß, schenken ihm die Verantwortlichen der Selber Wölfe auch in der S...

U21-Förderspieler kommt aus Nachwuchs des EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau verpflichten DNL-Meister Till Michel

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere U21-Stelle im Kader für die Saison 2024/25 besetzen können und Till Michel unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Ang...

22-jähriger Verteidiger kommt von Hannover Scorpions
Krefeld Pinguine nehmen Steven Raabe unter Vertrag

Die Krefeld Pinguins haben sich in der Vereidigung mit Steven Raabe verstärkt. ...

Junger Verteidiger kommt von Augsburger Panther
Niklas Länger wechselt zu den Blue Devils Weiden

Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom DEL-Klub Augsburger Panther nach Weide...

Zuletzt Cheftrainer der Lausitzer Füchse
Väkiparta wird neuer Assistenztrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben mit dem 46-jährigen Finnen Petteri Väkiparta einen erfahrenen Co-Trainer verpflichtet, der das Ziel des DEL-Aufstiegs entscheidend mit voran...

Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....