Eispiraten gehen in Frankfurt leer ausNiederlage in Hessen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eispiraten Crimmitschau haben die Chance auf mögliche Auswärtspunkte in Frankfurt vergeben. Nachdem die Westsachsen in der 46. Minute einen Rückstand aus dem 1. Drittel ausgleichen konnten, kassierte das Team von Trainer Chris Lee unnötige Gegentore. Letztlich setzten sich die Löwen Frankfurt als Favorit durch und gewannen die Partie mit 5:2.
Perfekter Start für die Eispiraten in die Partie. Bereits nach 42 Sekunden dürfen die Spieler von Headcoach Chris Lee die Führung bejubeln. Nach Pass in den Slot verwertet John Tripp die Scheibe und erzielt das wichtige 0:1. Diesen Vorsprung können die Westsachsen bis in die 9. Minute verteidigen, obwohl die Löwen immer besser in die Partie finden. Passfehler im Spielaufbau bringen die Eispiraten immer wieder unnötig in Bedrängnis. Eine dieser Situationen führt dann zu einem Konter, aus dem das 1:1 für die Hausherren fällt. In der Folge beide Teams mit einigen Chancen, die aber ungenutzt bleiben. Ein spätes Powerplay im 1. Drittel lässt das Pendel dann zu Gunsten der Frankfurter ausschlagen. Nur 21 Sekunden vor dem Gang in die Kabine können die Löwen die Scheibe per Direktabnahme zum 2:1 über die Linie befördern.
Im Mitteldrittel treten die Eispiraten engagiert auf. Einige gute Szenen führen zu guten Chancen, die aber ungenutzt verstreichen. Eric Lampe mit einem Alleingang und Christoph Kabitzky nach schöner Einzelleistung haben die besten Möglichkeiten zum Ausgleich. Frankfurt über den gesamten Mittelabschnitt zwar immer gefährlich, im Abschluss aber ebenfalls erfolglos. Somit blieb es auch nach 40 Minuten beim knappen Spielstand von 2:1.
Der Schlussabschnitt verlief zunächst ganz nach Geschmack der Eispiraten. Die engagierte Spielweise brachte in der 46. Minute den ersehnten Ausgleich. Daniel Bucheli läuft sich nach einem Puckverlust der Frankfurter gut frei und erhält blitzschnell die Scheibe. Der Angreifer zeigt sich im Duell mit dem Keeper der Löwen eiskalt und schickt das Spielgerät mit der Rückhand unter die Querlatte. Keimte bei den Eispiraten die Hoffnung auf mögliche Punkte auf, so wurden diese jäh zerstört. 3 Tore der Hausherren in der Schlussphase sorgten für klare Verhältnisse. Somit setzte sich letztlich der Favorit in der Partie durch und Frankfurt feierte einen 5:2 Erfolg.
Torfolge: (2:1,0:0,3:1)
0:1 - 00:42 - ES - John Tripp (Ty Wishart, Alexander Höller)
1:1 - 08:21 - ES - Kris Sparre (Clarke Breitkreuz, Stefan Chaput)
2:1 - 19:39 - PP1 - Kris Sparre (Nils Liesegang, Richard Mueller)
2:2 - 45:03 - ES - Daniel Bucheli (André Schietzold, Dominic Walsh)
3:2 - 49:20 - PP1 - Richard Mueller (Nick Mazzolini, Nils Liesegang)
4:2 - 51:47 - ES - Nils Liesegang (Matthew Tomassoni, Nick Mazzolini)
5:2 - 55:07 - ES - Richard Mueller (Nils Liesegang, Nick Mazzolini)
Zuschauer: 4.756

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...