Eispiraten gegen Heilbronn am Ende ohne Gegenwehr

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Derbysieg in Dresden am Freitagabend taten sich die Eispiraten Crimmitschau am Sonntagabend gegen die Heilbronner Falken im eigenen Stadion sehr schwer. Zwar erwischte das Team von Trainer Doug Irwin den besseren Start, am Ende musste man jedoch eine deutliche 1:5-Niederlage wegstecken. Dies bedeutete zugleich die erste Heimniederlage der Saison.



Die ersten beiden Drittel wurden zunächst von beiden Mannschaften ausgeglichen gestaltet. Die Crimmitschauer erwischten dabei den besseren Start und gingen durch einen sehr schöne Aktion von Josh Liebenow mit 1:0 in Führung. Ähnlich schön anzusehen war dann auch der Ausgleich der Heilbronner Falken, die ein Powerplay zum 1:1 durch Frank Petrozza nutzten.



Im zweiten Drittel versuchten beide Teams die eigene Führung herauszuspielen, allerdings verstrickten sich die Gastgeber zunehmend in Fehlpässen. Dementsprechend waren es die Gäste aus Heilbronn die durch Ian Mac Neil in Führung gingen und damit 1:2 zur zweiten Pause führten.



Im letzten Drittel bauten die Eispiraten sichtlich stärker ab. Fehlpässe und vor allem fehlendes Körperspiel in der Defensivarbeit ließen die Heilbronner davon ziehen. So waren es Luigi Calce, Jean-Francois Caudron und Mikhail Nemirovski die bis zur 49.Minute auf 1:5 erhöhten und damit das Spiel schon zeitig entschieden.



„Zunächst muss man sagen, dass Heilbronn eine gute Mannschaft hat und sie haben auch verdient gewonnen. Wir haben 40 Minuten versucht gut dagegen zu halten und waren bis dahin auch im Spiel. Allerdings hat meine Mannschaft im letzten Drittel aufgehört zu kämpfen und Heilbronn ist damit stark ins Spiel gekommen. Ich bin enttäuscht wie wir uns hier im letzten Drittel verhalten haben. Es hat der Kampf und der Einsatz gefehlt und das vor den eigenen Zuschauern. Wir sind wieder eingebrochen, wie bereits in den Spielen gegen Bremerhaven und Bietigheim. Auch in Dresden haben wir 7 Gegentore kassiert und heute wieder 5. Wir haben hier viel Arbeit und da ist jetzt die Mannschaft gefordert Charakter zu zeigen.“, so Doug Irwin nach dem Spiel in der Pressekonferenz.



Rico Rossi, Trainer der Heilbronner Falken, zeigte sich auf der anderen Seite erfreut über die gewonnen Punkte. „Zwei Drittel war es einigermaßen ausgeglichen, wobei wir immer wieder mit schnellen Kontern überzeugen konnten. Im letzten Abschnitt haben wir dann die Chancen auch in Tore umgewandelt, weshalb ich sehr zufrieden bin mit der Leistung meines Teams.“



Tore:

1:0 (06:37) Josh Liebenow (Philipp Gunkel, Jiri Lala)


1:1 (12:42) Frank Petrozza (Überzahl-Tor) (Luigi Calce, Jean-Francois Caudron)


1:2 (36:19) Ian Mac Neil (Derek Edwardson, Aaron Power)


1:3 (43:57) Luigi Calce (Jean-Francois Caudron, Mikhail Nemirovsky)


1:4 (46:11) Jean-Francois Caudron (Unterzahl-Tor) (Luigi Calce, Harlan Anderson)


1:5 (48:14) Mikhail Nemirovsky (Luigi Calce, Jean-Francois Caudron)



Zuschauer: 1.842


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....