Eispiraten gegen Duisburg und Kaufbeuren

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dank einem erfolgreichen 7:2-Sieg am vergangenen Wochenende in Kaufbeuren konnten die Crimmitschauer Eispiraten nach einem schwachen Auftreten im Heimspiel gegen Bietigheim noch drei Punkte bejubeln. Nach wie vor suchen die Cracks des Zweitbundesligisten nach der notwendigen Konstanz in den Spielen, um wie auch in den letzten Wochen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen. Immerhin können die Westsachsen in den 8 Spielen nach der Länderspielpause fünf Siege vorweisen. Daran möchte man auch am kommenden Wochenende anknüpfen.



Zum Wochenendauftakt sind die Crimmitschauer Eispiraten zu Gast beim Tabellendritten in Duisburg. Die Hegen-Truppe konnte sich in den vergangenen Wochen im oberen Tabellendrittel festsetzen. Aktuell haben sie 5 Punkte Rückstand auf den Führenden Straubing. In den bisherigen 26 Spielen konnten sie immerhin 18 Spiele für sich entscheiden. Zu Hause gab es für die Duisburger bisher gerade erst zwei Niederlagen und insgesamt auch erst 25 Gegentreffer.

Am vergangenen Wochenende waren die Duisburger jedoch nicht so glücklich mit ihrem Abschneiden. In Regensburg spielten sie laut Trainer Dieter Hegen „global schlecht“ und unterlagen 1:7. Im Heimspiel schrieben die Verantwortlichen auch nicht von einem souveränen Auftreten, als man gegen die Tölzer Löwen erst nach Penaltyschießen gewann.

Gegen den ETC Crimmitschau gewann die Hegen-Truppe das erste Aufeinandertreffen in Duisburg souverän 5:2. In Crimmitschau zeigten die Eispiraten ein gutes Spiel, aber ein schlechtes 3.Drittel. Eine 4:2 Führung wurde ausgeglichen und 33 Sekunden vor Schluss sogar noch mit dem 4:5 abgegeben. Die Eispiraten sind also gewarnt und werden hoffentlich genügend Positives aus dem Auswärtsspiel in Kaufbeuren (7:2-Sieg) mitnehmen.



Gegen die Joker aus Kaufbeuren ist es das zweite Aufeinandertreffen innerhalb einer Woche. Am letzten Sonntag konnten die Eispiraten in Kaufbeuren einen souveränen 7:2-Sieg feiern und drei wichtige Punkte mit nach Westsachsen nehmen. Das Schlusslicht der Liga hat zwar erst 16 Punkte in 26 Spielen holen können, ein vorzeitiges Abschreiben dieses Gegners wäre jedoch falsch, zumal sie am vergangenen Wochenende ersatzgeschwächt ins Rennen gegangen waren. Mit Wintergerst, Hubner, Dimbat, Yetman und zuletzt auch noch Cinibulk fehlten wichtige Spieler auf dem Eis. Inwiefern einige von ihnen wieder Gesund sind muss man abwarten, dennoch muss das Team von Jiri Ehrenberger von Beginn an konzentriert starten, um am Ende auch den dritten Sieg gegen Kaufbeuren einzufahren.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...

29-jähriger Kanadier wird ein Wolf
Mark McNeill besetzt die dritte Kontingentstelle in Selb

​Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Kanadiers Mark McNeill verstärken sich die Selber Wölfe in der Offensive. ...

Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...