Eispiraten geben nicht auf - Ehrenberger bleibt beim ETC

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch nach der Niederlage am Freitag und dem Sinken der Chancen auf einen Play-off-Platz, gaben sich die Eispiraten am Sonntag im Heimspiel nicht auf. Ganz im Gegenteil, gegen den Tabellenzweiten aus Bad Nauheim, lieferten die Eispiraten einen großen Kampf ab und holten am Ende verdient drei Punkte. Damit beträgt der Abstand auf den 8. Platz wieder 13 Punkte, bei immer noch einem Spiel weniger.



Die Eispiraten aus Crimmitschau verloren Ihre Wochenend-Auftaktpartie in Landshut mit 3:2. Obwohl die Eispiraten von Beginn an Druck machten waren es die Landshuter, die die Tore erzielten. Chancen gab es einige auf Crimmitschauer Seite, doch bis zum letzten Drittel wurde keine genutzt. Landshut spielte dagegen clever und führte bis zur 46. Minute 3:0. Dann erlöste Ryan Smith den ETC und erzielte endlich ein Tor. Den gesamten Schlussabschnitt versuchten die Westsachsen das Spiel zu dominierten. In Unterzahl gelang Esbjörn Hofverberg in der 57. Minute sogar der Anschlusstreffer. Doch auch die Herausnahme des Torhüters Radek Toth brachte nicht den gewünschten Ausgleich. Auf Grund der vergebenen Chancen unterlagen die Eispiraten und brachten keine Punkte mit nach Hause. Scott Matzka erhielt nach erneutem Meckern eine Spieldauerstrafe und fehlte damit auch am Sonntag.

Tore:

1:0 (18:16) Zareba (Tuominen, Derraugh)

2:0 (33:56) Tuominen (Dylla, Derraugh)

3:0 (35:05) Zareba (Toupal, Welz)

3:1 (45:22) Smith (Klotz, Heine) 4:4

3:2 (56:50) Hofverberg (Maltby, Mieszkowski) 4:5

Gegen den Zweitplatzierten aus Bad Nauheim begannen die Eispiraten sehr selbstbewusst. Mit einer sensationellen Einzelaktion brachte Ryan Smith die Hausherren in Führung. Doch schon eine Minute später gelang den Gästen nach einem Fehler im Spielaufbau der Ausgleich. In der 15. Spielminute drängten die Eispiraten im 5-3 Powerplay mit guten Chancen auf die erneute Führung, jedoch blieb diese aus. Kurz vor Ende des Drittels rettete Heringer im Tor des ETC bei einer Chance von Jason Deleurme.

Im zweiten Drittel bestimmten die Eispiraten das Spiel fast komplett. Chancen durch Heine, Smith und Maltby fanden noch nicht den Weg ins Tor. Erst nach Pass von Mieszkowski und Direktschuss von Shawn Maltby gelang die verdiente 2:1 Führung. Eine höhere Führung zu diesem Zeitpunkt wäre nicht unverdient gewesen.

Im letzten Drittel versuchten die Nauheimer das Spiel noch einmal zu drehen. In der 51. Minute scheiterte Burmann am starken Heringer. In der 54. Minute lenkte Heringer einen Fernschuss der Nauheimer gerade so an die Querlatte. Doch auch Crimmitschau hatte seine Chancen. Karsten Schulz nutzte seinen Nachschuss zum 3:1. Trotz allem sollte es noch einmal knapp werden. Im Powerplay konnte erneut Trevor Gallant das Spiel noch einmal spannend gestalten. Nach Auszeit Bad Nauheims wurde der Torhüter herausgenommen, dies nutzte Smith unter großem Jubel der ETC-Fans zum Endstand von 4:2.

Tore:

1:0 (08:17) Smith 5:4

1:1 (09:07) Gallant (Frenzel)

2:1 (33:50) Maltby (Mieszkowski, Losch) 5:4

3:1 (55:20) Schulz (Klotz)

3:2 (57:42) Gallant (Burmann) 5:4

4:2 (59:44) Smith (Mieszkowski)

Auf der gestrigen Pressekonferenz im Anschluss an das Spiel des ETC gegen den EC Bad Nauheim wurde der Vertrag mit dem Trainer Jiri Ehrenberger für die kommende Saison unterschrieben. Trainer und Vorstand einigten sich auf einen Einjahresvertrag mit Option für beide Seiten auf Verlängerung.

Junges Stürmertalent
Bayreuth Tigers holen Tobias Meier aus Rosenheim

​Von den Starbulls Rosenheim wechselt mit Tobias Meier ein 21-jähriger Stürmer, der zuletzt mit 40 Punkten (21 Treffer) in 33 Spielen und acht Punkten in den Play-of...

Achtes Jahr in Kassel
Marco Müller bleibt bei den Kassel Huskies

Der Spieler mit den achtmeisten Spielen der Kasseler Eishockeygeschichte bleibt ein Husky. Marco Müller und die Kassel Huskies gehen in die achte gemeinsame Saison....

Förderlizenz für Nick Jordan Vieregge
Dresdner Eislöwen und Black Dragons Erfurt kooperieren

​Die Dresdner Eislöwen werden in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt kooperieren. Damit haben die Blau-Weißen neben der Düsseldorfer EG aus der DEL ...

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...