Eispiraten erneut ohne Punktgewinn zu Hause

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit der Rückkehr von Ryan Smith in den Sahnpark Crimmitschau war zunächst ein tolles Fest vorprogrammiert. Entsprechend kalt lief es mit Sicherheit einigen Fans den Rücken herunter, als der Stürmer mit der Nummer 6 auf das Eis gerufen wurde. Unter tosendem Beifall fuhr der Kapitän der letzten Saison in seiner alten und nun wieder neuen Wirkungsstädte zur Mannschaftsaufstellung vor dem Spiel.

Doch gleich nach dem Begrüßungsakt wurde es ernst für die Eispiraten. Die Moskitos, ca. 150 Fans begleiteten sie nach Crimmitschau, begannen taktisch defensiv ausgerichtet. Der ETC begann mit mehr Schüssen, doch wie schon zuletzt so oft wurde gleich die erste Chance der Gäste gefährlich. Thomas Popiesch setzte sich schön durch und erwischte Sinisa Martinovic unglücklich auf der Fanghandseite zum 0:1. Damit wurde die Anfangsoffensive der Gastgeber schnell gestoppt. In der 17.Minute wird Hinterstocker von Calca bedient. Frei vor Martinovic stehend verzog er jedoch den Schuss. Dann war der ETC an der Reihe. Im ersten Powerplay nutzte man gleich die erste Gelegenheit zum bis dahin verdienten Ausgleich. Joe Vandermeer hält von der Blauen Linie drauf und trifft.



Das zweite Drittel beginnt mit Durcheinander in der Abwehr. Ein erster Essener Schuss geht am Tor vorbei, die zurückspringende Scheibe kann jedoch nicht geklärt werden, so dass Phillipe Audet die erneute Führung für die Moskitos sicherte. In der 26.Minute setzte sich Ryan Smith in Szene. Mit gewohnter Ruhe lässt er zwei Verteidiger aussteigen, scheitert dann aber an Hardi Wild im Tor. Auch Vandermeer kann den mit einer Förderlizenz der Hamburg Freezers ausgestatteten Torwart nicht überwinden. Im weiteren Verlauf des Drittels verloren die Gastgeber immer mehr das Spielgeschehen. Häufige Fehlpässe im Spielaufbau bestimmten dabei das Bild. Essen spielte dagegen weiter defensiv konzentriert.



Im letzten Drittel sollten die Eispiraten dann noch einmal einen kleinen Zahn zulegen. Torsten Heine trifft in der 42.Minute nur den Pfosten. Eric Schneider scheitert in der 50.Minute nach Vandermeer-Pass. Mark Smith blieb ebenfalls ohne Glück. Sein Flachschuss wurde von Wild hervorragend gehalten. Noch in der gleichen Minute musste Martinovic alles geben um den gefährlichen Konter von Rohde zu stoppen. In der 54.Minute war erneut Essen am Drücker. Dmietriev umkurft Christoph Klotz und auch Martinovic im Tor. Sein Schuss wurde jedoch von der Latte über das Tor gelenkt. Um noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren nahm Jiri Ehrenberger eine Auszeit. Doch auch die Torwart-Herausnahme brachte nicht den gewünschten Erfolg. Essen spielte erneut konzentrierter und Phillipe Audet kann zum entscheidenden 1:3 für Essen ins leere Tor einschieben.



Am Ende verliert der ETC damit wichtige Punkte im Heimspiel. Der Rückstand auf den 8.Platz beträgt zwar weiter nur drei Punkte, doch der Anschluss zum weiteren Mittelfeld scheint abzureisen. Entscheidend für die Eispiraten werden die zwei anstehenden Auswärtsaufgaben in Bremerhaven und Straubing sein, bevor man dann die Lausitzer Füchse im Sahnpark Crimmitschau zum zweiten Sachsenderby erwartet.

ETC Crimmitschau - Moskitos Essen 1:3 (1:1;0:1,0:1)

Tore:

0:1 (04.) Popiesch (Peyton)

1:1 (18.) Vandermeer (Smith, Dietrich) PP 5-4

1:2 (26.) Audet (Drummond) PP 5-4

1:3 (60.) Audet (Drummond)