Eispiraten erneut im Heimspiel siegreich

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es weht ein anderer Wind im Crimmitschauer Kunsteisstadion. Am Sonntagabend erkämpften sich die Eispiraten aus Crimmitschau ihren vierten Heimsieg in Folge und das gegen den bis dato Drittplatzierten aus Duisburg. Damit sichern die Eispiraten zunächst den 11. Tabellenplatz, der insgesamt noch 13 Teams.

Am Freitag gab es allerdings in Wolfsburg eine knappe Niederlage. Die Crimmitschauer starteten gut ins Spiel, doch quasi mit der ersten richtig guten Gelegenheit ging Wolfsburg durch Zurek in Führung (7.). Dieser ließ der Tscheche in der 11.Minute das 2:0 folgen, was eigentlich schon die Entscheidung war. Denn wie nicht anders zu erwarten, besann sich das Wolfsburger Team auf eine konzentrierte Defensivarbeit, die sie schon während der gesamten Saison nahezu konsequent praktizieren. So war ein Pfostenschuss von Andreas Henkel in der 37.Minute der einzige Höhepunkt, abgesehen von einigen Nickligkeiten, bis Neuzugang Christoph Klotz überraschend zum 2:1 verkürzte (48.). Doch die Grizzly Adams konnten umgehend das 3:1 erzielen, was zugleich das Endresultat war.

Der EHC Wolfsburg hat über den gesamten Spielverlauf gesehen die Partie im Stile einer Spitzenmannschaft geführt und verdient gewonnen. Hinten nichts anbrennen lassen und vorne die wenigen Chancen nutzen, zu Recht stehen sie damit auf dem 2.Tabellenplatz.

Tore:

1:0 (07.) Zurek

2:0 (11.) Zurek

2:1 (48.) Klotz

Am Sonntagabend spielten die Eispiraten dann ein starkes Heimspiel. Trotz der Niederlage am Freitag hielten die Eispiraten stark mit und setzten schon im ersten Drittel dem Favoriten aus Duisburg mächtig zu. In der 4. Spielminute erzielte Esbjörn Hofverberg von der Blauen Linie das 1:0. Tomasz Mieszkowski versperrte dabei dem Torhüter die Sicht. Trotz gutem Piratenspiel konnte Duisburg die Partie ausgleichen.

Das zweite Drittel gestaltete sich ausgeglichen. Duisburg begann gut, der ETC schoss jedoch das Tor. Torsten Heine wurde schön von Ryan Smith angespielt. Doch bereits im direkten Gegenzug konnte Duisburg das Spiel erneut ausgleichen. Mirko Reinke, ebenfalls von Ryan Smith bedient, gelang bereits in der 27. Minute die erneute Führung der Hausherren mit seinem viel umjubelten Treffer. Im letzten Drittel, ähnlich wie im zweiten Drittel war viel Kampf angesagt. Crimmitschau konnte dennoch das Spiel defensiv kontrollieren und in der 56. Minute durch den Treffer von Scott Matzka das Spiel für sich entscheiden. Damit ist das Piratenteam auch im vierten Heimspiel in Folge ungeschlagen, was die 2562 Fans im Stadion mit viel Jubel feierten.

Tore:

1:0 (04.) Hofverberg

1:1 (17.) Brandl

2:1 (23.) Heine

2:2 (23.) Johansson

3:2 (28.) Reinke

4:2 (56.) Matzka

Zuschauer: 2.562

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...