Eispiraten erkämpfen sich 6-Punkte-Wochenende

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch wenn das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Bietigheim kein hochklassiges Spiel war, so gewannen die Hausherren mit einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung und einem starken Joey Vollmer im Tor verdient.

Die erste Chance des Spiels hatte „Goldhelm“ Brent Walton für die Steelers. Sein Schuss ging in der dritten Minute jedoch flach am Tor vorbei. Danach wurden die Eispiraten stärker. Patrick Pohl und Carlo Grünn erarbeiteten sich die ersten gefährlichen Situationen. In der achten Minute scheiterte Patrick Pohl mit einem leichten Ableger an der Querlatte. Gerade Mitte des ersten Abschnittes hätten die Westsachsen die Führung verdient gehabt, doch die Scheibe wollte noch nicht ins Tor.

Dies holten die Hausherren nach 28 Sekunden im zweiten Abschnitt nach. Jeff Tory legte die Scheibe auf Troy Schwab, der das 1:0 markierte. In der 23. Minute hätten die Eispiraten gleich noch nachlegen können: Bei einem schnellen Angriff über Troy Schwab, legte dieser auf Cam Keith zurück, dessen Schuss allerdings vom Keeper der Gäste Sebastien Charpentier gehalten wurde. Und auch ein wenig Pech kam dazu: Im Powerplay schoss Jeff Tory in der 30. Minute von der blauen Linie. Dem Gästekeeper war durch Austin Wycisk die Sicht verdeckt und die Scheibe rauschte an den Pfosten. Die zweite Hälfte des Mitteldrittels gehörte dann jedoch den Steelers. Bedingt durch zu viele Strafen der Crimmitschauer waren diese dem Ausgleich nahe, doch ein stark haltender Joey Vollmer hielt die Führung für die Hausherren fest. Ein bisschen mehr Überblick hätte in den Schlussminuten sogar für das zweite Tor der Eispiraten sorgen können. Nachdem die Sachsen wieder vollzählig waren, konterte Troy Schwab ohne die mitgelaufenen Mannen zu sehen. Er entschied sich zu schießen, verfehlte jedoch das Tor.

Zu Beginn des letzten Drittels waren erneut die Eispiraten eher am Drücker. Im Powerplay hatte Troy Schwab diesmal das Auge und bediente Cam Keith, der direkt vor dem Keeper die Scheibe zum 2:0 einlochte. Damit waren die Steelers in Zugzwang und das Spiel verlagerte sich mehr zu Gunsten der Gäste. Ein weiteres druckvolles Powerplay wurde damit dank eines Kraftaktes in der 47. Minute überstanden. In der 49. Minute dann eine kleine Vorentscheidung: Bei Unterzahl der Eispiraten legte Austin Wycisk in einem Konter sehr schön auf Travis Martell auf, der mit einer schönen Einzelaktion das wichtige 3:0 schoss. Arturs Kruminsch gab diesmal mit einem Schuss von der blauen Linie die Bietigheimer Antwort und verkürzte auf 3:1. Gleichzeitig wurde mit diesem Tor die Steelers Schlussoffensive eingeleitet, damit hatten die Eispiraten im Folgenden alle Hände voll zu tun. Nachdem Brent Walton in der 52. Minute quer auf Ty Morris legte, scheiterte dieser nur haarscharf am Crimmitschauer Keeper Vollmer. In der 58. Minute fanden die Eispiraten kurzzeitig einen Weg, sich aus der Defensive zu befreien. Wieder war es ein Konter den Carlo Grünn im gegnerischen Drittel quer vors das Bietigheimer Tor passte. Lars Grözinger war zur Stelle, scheiterte allerdings am Gästekeeper. Am Heimgoalie scheiterten dagegen die Gäste, denn Joey Vollmer und seine Vorderleute hielten die Führung auch nach Herausnahme des Bietigheimer Keepers fest und sicherten sich mit dem 3:1 den zweiten Sieg des Wochenendes und den ersten Heimsieg auf heimischem Eis nach drei Niederlagen in Folge.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...