Eispiraten: Einigung mit Klenner – Niemz mit Förderlizenz

Lesedauer: ca. 1 Minute

Pünktlich zum Start des Dauerkartenverkaufs für die Saison 2007/2008 können die Eispiraten im Fall Sebastian Klenner die Katze aus dem Sack lassen. Die Verantwortlichen sind sich mit dem Vorjahres-Kapitän der Dresdner Eislöwen einig geworden und haben den Verteidiger für das Team der Westsachsen verpflichtet. Zudem wurde Martin Niemz mit einer Förderlizenz für das Crimmitschauer Tor ausgestattet.

Immerhin 10 Jahre in Deutschlands erster Liga kann die Statistik des in Weißwasser geborenen Sebastian Klenner vorweisen und weist damit viel Erfahrung im Deutschen Eishockey nach. Der 90-Kilo-Mann wird in der kommenden Saison die Abwehrreihen der Eispiraten verstärken. Als Kapitän spielte er im vergangen Jahr für die Dresdner Eislöwen und kam als Verteidiger immerhin auf 18 Punkte in 57 Spielen. In Crimmitschau wird man vor allem auf seine Erfahrung bauen, denn zuvor spielte er u.a. in Teams wie den Frankfurt Lions, Hannover Scorpions, ECR Revier Löwen, Augsburg Panthers und Iserlohn Roosters.

Auf der Torhüterposition können die Westsachsen Martin Niemz als Förderlizenzspieler der Grizzly Adams Wolfsburg (DEL) vermelden. Der in Weißwasser geborene Goalie absolvierte in der vergangenen Saison im Team der Lausitzer Füchse 17 Spiele. Im Team der Eispiraten soll er Sinsa Martinovic Rückhalt geben. (Foto by City-Press)