Eispiraten Crimmitschau verlieren AuftaktspielEispiraten Crimmitschau


Eispiraten Crimmitschau verlieren Auftaktspiel
Eispiraten Crimmitschau verlieren Auftaktspiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie begann mit gehörigem Respekt von beiden Mannschaften. Keines der beiden Teams wollte Fehler machen, was auf dem Feld deutlich zu sehen war. Auch ein fünf Minuten langes Powerplay für die Eispiraten, nach einer Matchstrafe gegen Jared Ross auf Seiten des SCR, konnten die Crimmitschauer nicht in einen Treffer ummünzen. Dennoch spielten beide Teams auf Augenhöhe und zwei Pfostentreffer für die Eispiraten sorgten vor dem Tor für eine gewisse Gefahr. Der Treffer fiel allerdings auf der Gegenseite. In Unterzahl, nach einer Strafe gegen Austin Wycisk wegen Halten des Stocks in der 16. Minute, fiel dann das Tor für die Gastgeber. Nach einem Weitschuss war es der zentrale Nachschuss, der den Weg ins Tor fand. Mit dem Rückstand ging es dann in die erste Unterbrechung.

Die erhoffte Wende im Spiel blieb zu Anfang des 2. Drittels zunächst aus. Vielmehr nutze der SC Riessersee einen Schnitzer von Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht, der zu weit aus seinem Tor kam, zum leichten 2:0. Zwischenzeitlich gaben die Westsachsen aber die richtige Antwort. Nach einem langen Pass zu Thomas Pielmeier an die blaue Linie vollendete dieser seinen Alleingang mit einem halbhohen Schuss in die rechte Ecke des Tores. Der Anschluss ließ kurzzeitig neue Hoffnung Aufkommen, die aber nicht lange anhalten sollte. Zwar erspielten sich die Crimmitschauer noch einige Tormöglichkeiten, ließen diese aber aus. Besser machten es wieder die Hausherren. Nach einem schlechten Wechsel der Eispiratenwar es Maximilian Kastner für den SC Riessersee, der seinen Alleingang mit dem 3:1 vollendet. In der Folge blieben der Gastgeber am Drücker und kamen ihrerseits zu weiteren guten Möglichkeiten.

Die letzten 20 Minuten im Spiel blieben auf sportlich überschaulichem Niveau. Viele Strafen auf beiden Seiten ließen nur wenig Fluss im Spiel zu. Auch wenn der Wille bei den Eispiraten zu sehen war, so blieb das Team hinter seinen Leistungen zurück. Riessersee verlegte sich auf die Verteidigung und zeigte gefährliche Konter. Nach vielen Unterbrechungen nahm sich Eispiraten Coach Fabian Dahlem seine Mannschaft in der 58. Spielminute zu sich an die Wechselbank. Nach der Auszeit blieb Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht auf der Bank, um Überzahl zu schaffen. Nach etwas Pech nach einem Bully flog die Scheibe Richtung Eispiraten Tor und blieb im leeren Kasten zum 4:1 Endstand liegen. Danach lief die Uhr nach unten und die Niederlage war besiegelt. Für die Eispiraten gilt es nun die Fehler zu analysieren und am Sonntag gegen Bietigheim ein anderes Gesicht zu zeigen.

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...