Eispiraten Crimmitschau: Playoff-Traum vorbei - Team sammelt Kräfte für Abstiegsrunde

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie in Schwenningen begann sofort mit einer Druckphase der Gastgeber. Erst in der 3. Minute konnten sich die Westsachsen befreien und selbst den Abschluss suchen. Die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor der Schwäne sollte allerdings das große Manko an diesem Abend sein. Nach einer Strafe gegen Thomas Pielmeier in der 7. Minute behauptete sich die Abwehr recht gut gegen die Sturm laufenden Gastgeber. Troy Schwab hatte bei einem Konter in Unterzahl sogar die Chance auf den ersten Treffer der Partie. Allerdings zeigte er beim Abschluss Nerven und scheiterte am glänzend aufgelegten Keeper Mathias Lange. In der 12. Minute fiel dann der Führungstreffer für die Schwaben. Nach einem Fehler von Jan Niklas Pietsch im eigenen Drittel kommt Schwenningen an die Scheibe. Der in der Mitte völlig freie Dominik Walsh nutzt die Chance und netzt ein. In der Folge passierte bis kurz vor Ende des Drittels eher wenig. Beide Teams hatten Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Erst kurz vor der Pausensirene fiel dann das 0 zu 2 für die Gastgeber. Nach einem Distanzschuss prallt die Scheibe von Eipiraten Keeper Joey Vollmer ab und bleibt vor dem Kasten liegen. Maximilian Hofbauer steht richtig und kann den Nachschuss links ins Eck schieben. Dann war Pause und die Westsachsen mussten den Rückstand erstmal verdauen.
Abschnitt zwei begann deutlich engagierter für das Team von Fabian Dahlem. Mit Druck und Laufbereitschaft wurde es zwar vor dem Schwenninger Tor immer wieder gefährlich, doch das ersehnte Tor fiel nicht. Vielmehr konterten die Schwaben nun mit blitzschnellen Angriffen. Einen davon nutzte Robby Sandrock zum Ausbau der Führung. Er war rechts vor dem Kasten völlig frei, als er den Puck erhält und mit einem Schuss rechts unten vollendet. Mit einem 0 zu 3 Rückstand war allen klar, dass diese Partie nur schwer noch zu drehen sein dürfte. Dennoch hatte wenige Sekunden später Stéphane Goulet den Anschuss auf dem Schläger. Auch er scheiterte bei seinem Alleingang am straken Schwenning Keeper. In der 31. Minute verloren die Crimmitschauer dann einen ihrer Angreifer aus der ersten Sturmreihe. Carlo Grünn wurde wegen Mekkerns mit 2 mal 10 Minuten und damit einer Spieldauerstrafe belegt. Dennoch gaben sich die Eipiraten zu keiner Zeit auf und versuchten weiter irgendwie zum Anschlusstreffer zu kommen. Aber die Offensivbemühungen blieben erfolglos und die Hausherren erhöhten in der 33. Spielminute noch auf 0 zu 4 durch einen Treffer von Jason Pinizzotto. Die wohl größte Chance doch noch einen Treffer zu erzielen, hatte in der Folge Lars Grözinger der bei einem Konter von Hannes Albrecht vorbildlich bedient wurde. Der zentral vor dem Keeper stehende Grözinger verzieht seinen Schuss, worauf der Puck von der Querlatte nach oben ins Netz prallt. Bis zur zweiten Pause gab es zwar noch ansehnliche Offensivbemühungen der Crimmtischauer, die nur leider kein Tor brachten.
Der letzte Spielabschnitt ist recht schnell zusammen zu fassen. Beide Teams schalteten einen Gang zurück. Chancen gab es auf beiden Seiten aber weiterhin. Cam Keith und auch Troy Schwab vergaben ihre Möglichkeiten auf den Ehrentreffer aber ebenso, wie ihre Teamkammeraden in den Minuten zuvor. Eine Meinungsverschiedenheit zwischen Eispirat Austin Wycisk und Maximilian Hofbauer von Schwenningen wurde durch die Beiden durch einen Nahkampf geregelt, worauf beide für 2 + 2 Minuten wegen unnötiger Härte auf die Strafbank mussten. Weitere nennenswerte Highlights gab es dann aber nicht mehr zu berichten. Für die Eispiraten bedeutet die Niederlage nun den Weg in die Abstiegsrunde. Mit der Unterstützung der in dieser Saison geschlossen hinter dem Team stehenden Fans wird nun gemeinsam der Klassenerhalt anvisiert. Gemeinsam will man dieses Ziel schnellstmöglich umsetzen.

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 2
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2