Eispiraten Crimmitschau gehen fokussiert ins JubiläumswochenendeEispiraten spielen gegen Kaufbeuren und Bietigheim

André Schietzold bestreitet am Sonntag gegen die Bietigheim Steelers sein 500. Pflichtspiel für die Eispiraten Crimmitschau.  (picture alliance)André Schietzold bestreitet am Sonntag gegen die Bietigheim Steelers sein 500. Pflichtspiel für die Eispiraten Crimmitschau. (picture alliance)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Eispiraten haben sich in der Vorwoche aus einem kleinen Tief herausgeboxt und Bayreuth sowie die Tölzer Löwen geschlagen. Nach einer 1:4-Niederlage wollen die Westsachsen trotzdem einen positiven Trend fortfahren. Dazu reisen die Crimmitschauer morgen ins Allgäu zum ESV Kaufbeuren.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann galt auch vor dieser Saison wieder als insgeheimer Titelfavorit. Mit einer bisherigen Ausbeute von lediglich acht Punkten steht für die Joker aktuell aber nur der elfte Platz zu Buche. Der direkte Eispiraten-Tabellennachbar musste sich in den vergangenen Wochen aber immer wieder mit Verletzungsprobleme herumplagen und will sich nun ebenfalls aus seinem Tief befreien. Beim 3:2-Erfolg über Freiburg am vergangenen Freitag wurde der Anfang gemacht. Nun gilt es für die Naud-Truppe also darum, die Hoffnungen der Allgäuer zu zerschlagen und sich selbst weiterhin von den Abstiegsrängen fernzuhalten. Zum einen müssen die Eispiraten dafür einen Weg finden, Brandon Gracel und Sami Blomqvist Einhalt zu gebieten – Auf der anderen Seite gilt es mit Stefan Vajs, der über Jahre hinweg zu den stärksten Goalies der zweiten Liga zählt, den Dauerbrenner im Joker-Gehäuse zu überwinden.

Vorfreude auf das Jubiläumsspiel

Nur wie Spieler bestritten bislang mehr Spiele am Eishockeystandort Crimmitschau: Michael Maaß (511) und Torsten Heine (637). Am Sonntag wird sich André Schietzold für seinen Heimatclub zum 500. Mal die Schlittschuhe schnüren. Ob man da von Aufregung beim Jubilar sprechen kann? „Ich denke die Vorfreude überwiegt im Moment. Ich freue mich natürlich sehr auf das Spiel und hoffe, dass wir mein Jubiläum auch erfolgreich gestalten können“, sagt Schietzold, welcher seit Beginn seiner Eispiraten-Zeit immer mit der Trikotnummer 13 auflief und am Sonntag, den 13. Oktober einen großen Meilenstein in seiner Karriere erreicht. „Das ist meine Rückennummer, die ich schon im Nachwuchs getragen habe. Ich verbinde damit weder Glück noch Pech“, meint „Schietz“. Sein Trainer Danny Naud findet es hingegen „immer schön, wenn ein Spieler so etwas erreicht. Gerade weil er von hier kommt“. Der Chef hinter der Eispiraten-Bande warnt aber auch: „Wir müssen trotzdem fokussiert bleiben. Wenn der Schiedsrichter die Scheibe auf das Eis wirft, ist das alles vergessen, denn es geht hier um drei wichtige Punkte“.

Dass die Eispiraten vor einer schweren Aufgabe stehen, wird wohl allen bewusst sein. Die Steelers rangieren mit 17 Zählern aktuell auf dem dritten Tabellenplatz in der DEL2 und haben bislang eindrucksvoll bewiesen, dass sie auch nach einem starken „Aderlass“ im Sommer durchaus zu den Top-Teams der Liga gehören – Auch wenn das Team von Hugo Boisvert in der Vorwoche nur drei von neun möglichen Zählern holen konnte und beim Tabellenführer Kassel mit 10:2 unterging. Neben der kanadischen Ikone Matt McKnight, der bereits zwölf Scorerpunkte verbuchen konnte, stechen mit Tim Schüle, Lukas Laub oder Dennis Swinnen aktuell viele junge deutsche Spieler heraus, die wohl auch dem Defensivriegel der Eispiraten einiges abverlangen werden.

Klöpper wieder mit dabei – Kuchejda erstmals wieder auf dem Eis

Patrick Klöpper hat sich vor dem kommenden Punktspielwochenende wieder fit gemeldet. Der Angreifer fiel zuletzt mit einem grippalen Infekt aus, nimmt seit gestern aber wieder am Teamtraining teil. Cheftrainer Danny Naud möchte dennoch nichts überstürzen. „Planmäßig wird Marius Demmler neben Vincent Schlenker und Patrick Pohl stürmen, Patrick wird aber auch immer wieder Eiszeit erhalten“, gibt der 57-Jährige zu Protokoll. Positive Nachrichten gibt es bei der Personalie David Kuchejda zu vermelden. Der Deutsch-Tscheche konnte in dieser Woche nach einer Rückenverletzung erstmals wieder auf das Eis. „David befindet sich auf einem guten Weg. Er war ein paar Mal auf dem Eis laufen, hat aber noch nicht am Training teilgenommen“. Wann er wieder voll belastungsfähig ist, konnte Naud noch nicht sagen. „Wir müssen abwarten und dürfen es nicht überstürzen“.

Meistertrainer Rich Chernomaz kehrt zurück
Ravensburg Towerstars trennen sich von Tomek Valtonen

​Kurz vor dem Wiedereinstieg in das Trainingsprogramm nach dem freien Länderspielwochenende haben sich die Ravensburg Towerstars und Cheftrainer Tomek Valtonen in be...

Verteidiger kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ty Wishart

Die Eispiraten Crimmitschau haben kurz nach dem Ende der Länderspielpause noch einmal auf dem Transfermarkt reagiert und einen alten Bekannten unter Vertrag genommen...

Hockeyweb zeigt die schönsten Treffer der DEL2
DEL2 Tor des Monats Oktober

Wunderschöne Dribblings, traumhafte Pässe und eiskalte Abschlüsse gibt es bei uns zu sehen. Anklicken. Es lohnt sich!...

Kanadischer Stürmer wechselt in die EBEL
Ravensburg Towerstars verlängern Vertrag mit Rob Flick nicht

Rob Flick stieß kurz nach dem Start der DEL2 Hauptrunde am 25. September zum Towerstars Team und wurde mit einem Vertrag bis zur Länderspielpause ausgestattet. Nach ...

Huskie-Chef-Trainer war zuvor in Salzburg tätig
Tim Kehler im Interview: „Ganz abschalten vom Eishockey kann ich nicht!“

Das Spiel am Sonntag gegen Aufsteiger EV Landshut war das vorerst letzte Spiel der Kassel Huskies vor einer fast zweiwöchigen Pause aufgrund des anstehenden Deutschl...

Der Stürmer verlängert bis zum Saisonende
Michael Knaub bleibt bei den Heilbronner Falken

Die Heilbronner Falken haben den Try-out-Vertrag mit Stürmer Michael Knaub verlängert. Der gebürtige Dortmunder verletzte sich beim Vorbereitungsspiel in Manchester ...

Tryout-Vertrag mit Mittelstürmer wird verlängert
Antti Kerälä bleibt bis Saisonende beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren hat den auslaufenden Try-Out Vertrag mit Antti Kerälä bis zum Saisonende verlängert. In 16 Spielen für den ESVK in der DEL2 kam der finnische Mitt...

Löwen Head Coach unterstützt Bundestrainer Toni Söderholm.
Matti Tiilikainen wird DEB-Assistenztrainer beim Deutschland Cup

Große Ehre für Matti Tiilikainen: Der Head Coach der Löwen Frankfurt wurde von Bundestrainer Toni Söderholm eingeladen, ihn beim Deutschland Cup vom 7.-10. November ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 15.11.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Kassel Huskies Kassel
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2