Eispiraten Crimmitschau erkämpfen sich perfekten Einstand

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit vier Punkten starten die Crimmitschauer Eispiraten am

Ende des ersten Spielwochenendes in die Saison 2007/2008. Sowohl gegen den

Favoriten der Liga aus Kassel als auch gegen den SC Riessersee am gestrigen

Abend konnten die Westsachsen jeweils zwei Punkte erkämpfen. Damit erwischen

die Eispiraten um Coach Gunnar Leidborg einen guten Start und reihen sich

zunächst auf Platz 6 der Tabelle ein.

Am gestrigen Sonntag mussten die Westsachsen zwar lange Zeit zittern, doch auf

Grund eines starken Josh Liebenow im Penaltyschießen eroberten sich die Sachsen

zwei Punkte.

Gleich zu Beginn der Partie war es ebenfalls Josh Liebenow

der nach gutem Druck auf die Abwehr der Gastgeber den Puck vor dem generischen

Tor eroberte und bereits nach 30 Sekunden zum 0:1-Führungstreffer unter die

Latte einschoss. Getrieben von dieser Führung wollten die Eispiraten auch

gleich nachlegen, doch der SCR verhinderte dies und hielt selbst stark dagegen.

Uli Maurer nutzte ein Powerplay der Gastgeber zum Ausgleich. Im Folgenden

erarbeiteten sich beide Teams Chancen für weitere Tore, doch es blieb bei einem

Pfostentreffer des SCR.

Diesen holten sich die Eispiraten Crimmitschau im zweiten

Drittel zurück, denn auch sie scheiterten nur knapp am Gehäuse. Im letzten

Abschnitt nahmen die Hausherren das Eispiraten-Tor mächtig unter Beschuss,

versäumten es jedoch, trotz guter Chancen ein Tor zu erzielen. Sinisa

Martinovic zeigte dabei im Tor der Westsachsen eine starke Leistung.

Nachdem auch die Verlängerung torlos verlief, musste das

anschließende Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Nachdem in der ersten

Runde mit je drei Schützen jeweils zwei Spieler trafen, war es in der zweiten

Runde Josh Liebenow der den entscheidenden Penalty für die Crimmitschauer

verwandelte. Dazu kam ein erneut solider Martinovic im Tor der den vierten

Versuch für Riessersee abwehrte und somit auch den zweiten Punkt für die

Sachsen festhielt.

 

Torfolge:

0:1 (00:30) Liebenow
1:1 (08:26) Maurer (Paderhuber) 5:4
1:2 (PEN) Liebenow