Eispiraten Crimmitschau erkämpfen sich perfekten Einstand

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit vier Punkten starten die Crimmitschauer Eispiraten am

Ende des ersten Spielwochenendes in die Saison 2007/2008. Sowohl gegen den

Favoriten der Liga aus Kassel als auch gegen den SC Riessersee am gestrigen

Abend konnten die Westsachsen jeweils zwei Punkte erkämpfen. Damit erwischen

die Eispiraten um Coach Gunnar Leidborg einen guten Start und reihen sich

zunächst auf Platz 6 der Tabelle ein.

Am gestrigen Sonntag mussten die Westsachsen zwar lange Zeit zittern, doch auf

Grund eines starken Josh Liebenow im Penaltyschießen eroberten sich die Sachsen

zwei Punkte.

Gleich zu Beginn der Partie war es ebenfalls Josh Liebenow

der nach gutem Druck auf die Abwehr der Gastgeber den Puck vor dem generischen

Tor eroberte und bereits nach 30 Sekunden zum 0:1-Führungstreffer unter die

Latte einschoss. Getrieben von dieser Führung wollten die Eispiraten auch

gleich nachlegen, doch der SCR verhinderte dies und hielt selbst stark dagegen.

Uli Maurer nutzte ein Powerplay der Gastgeber zum Ausgleich. Im Folgenden

erarbeiteten sich beide Teams Chancen für weitere Tore, doch es blieb bei einem

Pfostentreffer des SCR.

Diesen holten sich die Eispiraten Crimmitschau im zweiten

Drittel zurück, denn auch sie scheiterten nur knapp am Gehäuse. Im letzten

Abschnitt nahmen die Hausherren das Eispiraten-Tor mächtig unter Beschuss,

versäumten es jedoch, trotz guter Chancen ein Tor zu erzielen. Sinisa

Martinovic zeigte dabei im Tor der Westsachsen eine starke Leistung.

Nachdem auch die Verlängerung torlos verlief, musste das

anschließende Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Nachdem in der ersten

Runde mit je drei Schützen jeweils zwei Spieler trafen, war es in der zweiten

Runde Josh Liebenow der den entscheidenden Penalty für die Crimmitschauer

verwandelte. Dazu kam ein erneut solider Martinovic im Tor der den vierten

Versuch für Riessersee abwehrte und somit auch den zweiten Punkt für die

Sachsen festhielt.

 

Torfolge:

0:1 (00:30) Liebenow
1:1 (08:26) Maurer (Paderhuber) 5:4
1:2 (PEN) Liebenow

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!