Eispiraten bleiben in Rosenheim punktlosEispiraten Crimmitschau

Eispiraten bleiben in Rosenheim punktlosEispiraten bleiben in Rosenheim punktlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überzeugender Auftakt der Eispiraten, die von Beginn an Druck auf die Hausherren ausüben. Dieser engagierte Auftakt führte schnell zum Erfolg. In der 4. Minute erzielt Tom-Patric Kimmel die Crimmitschauer Führung. Auch in der Folge blieben die Westsachsen gefährlich und waren über das gesamte Spielfeld sehr präsent. Erst nach gut zehn Minuten sorgte eine Strafzeit für die Eispiraten für Aufschwung bei den Gastgebern. Rosenheim, das mit vier Sturmreihen agierte, versuchte mit schnellen Angriffen die Crimmitschauer Hintermannschaft vor Probleme zu stellen. Erst bei einem erneuten Überzahlspiel für die Starbulls gelang dies. Ein Pass aus dem Torrückraum kommt zum heranstürmenden Verteidiger, der mit einem satten Schuss in den Winkel erfolgreich ist. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es in die erste Pause der Partie.

Im Mitteldrittel zeigte Rosenheim mehr Entschlossenheit. Der Vorteil einer zusätzlichen Sturmreihe zeigte sich vor allem in der Aggressivität beim Forechecking. Teilweise setzten die Gastgeber die Crimmitschauer mit drei Mann unter Druck. Dies führt zu weiteren Chancen für die Rosenheimer, die in der 22. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Auch im weiteren Spielverlauf bleiben die Hausherren spielbestimmend und behalten die Kontrolle. Folgerichtig schlagen die Gastgeber nochmals zu. In Überzahl führt ein abgefälschter Weitschuss zum 3:1. Die wenigen aber dennoch vorhandenen Chancen der Eispiraten, vor allem gegen Ende des Drittels, sind nicht zwingend genug, um bereits noch vor der Pause den Anschlusstreffer zu erzielen. Außerdem muss Trainer Fabian Dahlem seine Reihen umstellen, da Martin Heinisch verletzt in die Kabine musste. Keine idealen Vorraussetzungen, um Rosenheim doch noch am Sieg zu hindern.

Mit gewohnt kämpferischer Einstellung gaben sich die Westsachsen in den letzten 20 Minuten aber nicht auf. Defensiv fanden dies Mannen um Torwart Ryan Nie zu ihrer konsequenten Spielweise zurück und ließen wenig zu. Offensiv scheiterten die Westsachsen aber zu oft am Rosenheimer Keeper. Sowohl Scott Pitt als auch Max Campbell oder Harrison Reed vergaben zum Teil gute Möglichkeiten. So blieb es, auf Grund des torlosen Schlussdrittels, beim Spielstand von 3:1 und dem Rosenheimer Sieg. Die Eispiraten verkauften sich nach der Energieleistung vom Freitag aber teuer und gestalteten das Spiel durchaus spannend. Einen soliden Einstand zeigte dabei Torwart Ryan Nie, der bei allen Gegentreffern wenig Abwehrchancen hatte.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Von Eishockey-Legenden und aufstrebenden Talenten: Die ununterbrochene Tradition der Familie Ziesche auf dem Eis
Der jüngste Sprößling der Ziesche-Dynastie in seiner ersten Profisaison

​Die Familie Ziesche ist bereits seit den 60er Jahren eine feste Größe im deutschen Eishockey....

Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....