Eispiraten bezwingen TigersEispiraten Crimmitschau

Eispiraten bezwingen TigersEispiraten bezwingen Tigers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erste Drittel gestalteten beide Teams recht ausgeglichen. Dass das Spiel insgesamt, wenn auch Vorbereitungscharakter, von beiden Seiten sehr ernst genommen wurde, spürte man bereits in 04. Spielminute in der sich Marvin Tepper (Crimmitschau) und Daniel Sevo eine erste Rangelei leisteten. In der 06. Minute dann der erste Treffer des Spiels. Einen schönen Alleingang kann Thom Flodqvist zum 0:1 vollenden. Doch Bayreuth spielte engagiert und nutzte in der 12. Minute ein Missverständnis zwischen Sebastian Albrecht im Tor der Eispiraten und seinen Verteidigern aus. Michal Bartosch gleicht das Spiel wieder aus. Nachdem die Eispiraten im Folgenden zunächst eine 5-3-Powerplay-Situation nicht nutzen konnten, ist es dann Matt MacKay in der 15. Minute, der die Scheibe bei 5-4-Powerplay zur erneuten Führung der Westsachsen abfälschte.

Den zweiten Abschnitt starten die Hausherren mit den besseren Chancen und gleich mit ordentlich Duck. Im Crimmitschauer Unterzahlspiel verhinderte Sebastian Albrecht im Tor, sowie Christian Neuert mit guten Leistungen den erneuten Ausgleich. Letzterer warf sich in einen Schuss der Gastgeber. Die Eispiraten reagieren auf die Drangphase der Bayreuther mit Kontern. Schön rausgespielt über Nico Oprée und Mike Card, netzt am Ende erneut Matt MacKay die Scheibe zum 1:3 ein. Und gleich noch mal können die Zweitligisten punkten. Über Matthias Forster und Thom Flodqvist gelangt die Scheibe zu Kevin Neumüller, der das 1:4 markierte. Doch Bayreuth steckte trotz deutlichem Rückstand nicht auf und somit konnten sich im Folgenden beide Keeper beweisen. Nachdem zwischen Nico Oprée und Jan Niklas Pietsch die Fäuste flogen, wobei Oprée die Oberhand behielt, folgte ein Crimmitschauer Powerplay, was Jakub Langhammer zum 1:5 nutzen konnte.

Damit gingen die Eispiraten mit einer komfortablen Führung in den Schlussabschnitt. Auch in diesem muss man den Bayreuther Kampfgeist positiv herausstellen. Vor eigenen Fans zeigten die Hausherren eine gute Partie, wenn auch die Eispiraten stets gut standen und damit zunächst einen weiteren Gegentreffer verhinderten. In der 54. Minute war es aber dann doch so weit: Eine schöne 2-1-Spielsituation wird nach Zuspiel von Mitchell Theoret schön von Dennis Thielsch abgeschlossen. Sebastian Albrecht im Tor der Westsachsen war bei dieser Situation machtlos. Und dennoch legten die Eispiraten noch einen drauf. Im Powerplay, noch in der gleichen Spielminute, bedient Martin Heinisch Marvin Tepper der das 2:6 markierte. Nachdem Sebastian Albrecht in der 57. Minute auch noch einen Penalty der Bayreuther entschärfte blieb es vor 948 Zuschauern am Ende beim durchaus verdienten 2:6 für die Eispiraten.

Mit dem zweiten Sieg der Eispiraten gegen den EHC Bayreuth runden die Westsachsen ihr Vorbereitungsprogramm ab. In 7 Spielen kann das Team von Chefcoach Chris Lee 4 Siege und 3 Niederlagen einfahren. Vor allem die letzten drei Spiele, welche alle gewonnen wurden, geben der Mannschaft Selbstvertrauen. Nachdem man sich in den ersten Partien vor allem nach vorn noch etwas schwer tat, konnte man in den letzten Spielen auch offensiv mehr Akzente setzen. Damit starten die Westsachsen am kommenden Freitag, 12.09.2014 in Rosenheim in die Hauptrunde der Saison 2014/2015. Am Sonntag, 14.09. steht dann das erste Hauptrunden-Heimspiel an. Zu Gast im Sahnpark werden gleich die stark eingeschätzten Aufsteiger aus Frankfurt im Sahnpark erwartet.


 


Torfolge:


0:1 Thom Flodqvist (ohne Assist) 5:40


1:1 Michal Bartosch (ohne Assist) 11:41


1:2 Matthew Mac Kay (Überzahl-Tor) (Mike Card, Thom Flodqvist) 14:48


1:3 Matthew Mac Kay (Mike Card, Nico Oprée) 28:40


1:4 Kevin Neumüller (Thom Flodqvist) 30:06


1:5 Jakub Langhammer (Überzahl-Tor) (Marvin Tepper) 36:29


2:5 Dennis Thielsch (Mitchell Theoret) 53:03


2:6 Marvin Tepper (Überzahl-Tor) (Martin Heinisch, Mike Card) 53:51


Zuschauer: 948


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter