Eispiraten bezwingen Rosenheim5:1 Erfolg über Starbulls

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich gegen die Starbulls Rosenheim mit 5:1 durchgesetzt und einen verdienten Heimsieg eingefahren. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung können die Crimmitschauer weitere wichtige drei Punkte im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze einfahren. John Tripp erzielte seinen ersten Hattrick im Trikot der Eispiraten, Vincent Schlenker und Alexander Höller konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Der finnische Neuzugang Olli Julkunen feierte ein ordentliches Debüt vor 1.707 Zuschauern im Crimmitschauer Sahnpark.
Die Eispiraten Crimmitschau machten von Beginn an Druck und erarbeiteten sich im Verlauf des 1. Drittels ein Chancenübergewicht. Bereits in der 1. Spielminute hatte Neuzugang Olli Julkunen die große Gelegenheit, die Westsachsen früh in Führung zu bringen, doch Starbulls-Goalie Lukas Steinhauer konnte seinen Schuss gut parieren. In der Folge verpassten es Daniel Bucheli, Christoph Kabitzky und erneut der Finne Olli Julkunen die Eispiraten in Front zu bringen. Es dauerte also bis zur 14. Minute bis sich John Tripp nach Vorarbeit von Dominic Walsh durch die Hintermannschaft der Gäste tankte und den Puck an Steinhauer vorbei zum ersehnten 1:0 einschob. Weitere Chancen der Eispiraten fanden nicht den gewünschten Weg ins Tor und der gut aufgelegte Ryan Nie vereitelte bis dahin alle Torchancen der Bayern. Somit blieb es nach den ersten 20 Minuten beim knappen Spielstand von 1:0 für die Hausherren.
Die Eispiraten nahmen das Heft auch im 2. Abschnitt sofort in die Hand. Nachdem John Tripps Schuss noch abgewehrt werden konnte, besorgte Vincent Schlenker in der 24. Minute den Treffer zum 2:0. Nach Querpass von Christoph Kabitzky erhöhte der 23jährige die Eispiraten-Führung mit seinem platzierten Schuss. Die Crimmitschauer blieben auch im Anschluss das überlegene Team und kamen nur 4 Minuten später zum 3:0. Nachdem Alexander Höller seinen ersten Schussversuch noch nicht im Gästetor unterbringen konnte, trug sich der deutsch-österreichische Angreifer nach erneutem Zuspiel von Jan Tramm dann doch in die Torschützenliste ein. Während Eric Lampe, Daniel Bucheli und Olli Julkunen auf Seiten der Westsachsen weitere gute Möglichkeiten ungenutzt ließen, konnte sich Eispiraten-Schlussmann Ryan Nie zwischen den Pfosten immer wieder auszeichnen. 18 Sekunden vor Schluss setzte John Tripp dann den Schlusspunkt in einem aufregenden Drittel. Der 38jährige ehemalige Nationalspieler fälschte einen Schuss von Alexander Höller unhaltbar ab und traf zum 4:0. Mit 4 Toren Vorsprung traten die Eispiraten dann auch den Gang in die Katakomben an.
Wie schon im Mitteldrittel, war es John Tripp, der die erste gute Gelegenheit im Schlussabschnitt hatte. Sein Schuss konnte jedoch pariert werden. Wenig später verpasste es Goldhelm Eric Lampe die Eispiraten-Führung weiter auszubauen. Nachdem die Westsachsen mehrere Überzahlspiele der Starbulls unbeschadet überstanden, war es nach 55 Minuten erneut John Tripp, welcher das 5:0 für die Crimmitschauer erzielte und somit seinen ersten Hattrick im Eispiraten-Trikot verbuchen konnte. 2 Minuten vor der Schlusssirene gelang den Rosenheimern noch das Tor zum 5:1, welches gleichzeitig den Endstand dieser Partie bedeutete. Somit konnten die Spieler und die Fans der Westsachsen nach 60 Minuten einen verdienten Heimsieg feiern.
Torfolge: (1:0, 3:0, 1:1)
1:0 - 13:44 - ES - John Tripp (Dominic Walsh)
2:0 - 23:18 - ES - Vincent Schlenker (Christoph Kabitzky, Bruce Becker)
3:0 - 27:58 - ES - Alexander Höller (Jan Tramm)
4:0 - 39:42 - ES - John Tripp (Alexander Höller)
5:0 - 44:33 - ES - John Tripp (Daniel Bucheli, Eric Lampe)
5:1 - 57:08 - ES - David Vallorani (Tyler McNeely, Max Renner)
Zuschauer: 1.707

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau

Der Kanadier ist seit Dezember 2018 Cheftrainer der Kassel Huskies
Tim Kehler bleibt Huskies-Cheftrainer

Die Kassel Huskies gehen mit Tim Kehler als Cheftrainer in die Saison 2019/20, beide Seiten einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit....

Eispiraten Crimmitschau ärgern die Löwen Frankfurt
Bayreuth Tigers bleiben in der DEL2 – Ravensburg Towerstars im Halbfinale

​Die Bayreuth Tigers hatten es offenbar eilig, für Planungssicherheit zu sorgen. Mit Erfolg: Per Sweep in der ersten Play-down-Runde der DEL2 sicherte sich das Team ...

Bärenstarke Towerstars dürfen vom Titel träumen
Sweep! Ravensburg schiebt den EC Bad Nauheim beiseite

​Ravensburg steht im DEL2-Halbfinale! Die Towerstars siegten am Sonntagabend mit 4:3 nach Verlängerung beim EC Bad Nauheim und sind nach einem 4:0-Sweep eine Runde w...

Shawn Weller: „Eine harte Niederlage“
Dresdner Eislöwen holen sich das Break in Bietigheim

​Es war ruppig, es war umkämpft – und letztlich war es der für die Dresdner Eislöwen womöglich nötige Auswärtssieg zum Weiterkommen in die nächste Runde am Freitaga...

DEL2 - Play Downs
Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen siegen nach Verlängerung

Während die Tigers nur noch einen Sieg benötigen, haben sich die Tölzer Löwen mit ihrem ersten Sieg gegen Freiburg in der Serie zurückgemeldet....

DEL2 kompakt - Play Offs
Frankfurt und Ravensburg gehen klar in Führung

Frankfurt und Ravensburg machen auf eigenem Eis die 3:0-Serienführung perfekt, während Weißwasser und Dresden jeweils auswärts 2:1 in Führung gingen....

Leistungsträger bleibt zwei weitere Jahre
Dominic Walsh verlängert bei den Eispiraten Crimmtschau

​Nach Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Vincent Schlenker hat auch Dominic Walsh seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Der 29-jährige Stürmer, d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!