Eislöwen weiter im Rennen

Foto: Robin TrettinFoto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 1 Minute

2901 Zuschauer sahen ein enges Spiel zweier Mannschaften, die auf Augenhöhe agierten und sich nichts schenkten. Von Beginn an war die Partie von hohem Tempo geprägt, die Dresdner konnten sich jedoch nach und nach spielerische Vorteile erarbeiten und diese in der 15.Minute in Zählbares ummünzen. Patrick Strauch eroberte sich im eigenen Drittel die Scheibe, zog durch bis vor das gegnerische Tor und passte nach langer Verzögerung auf den am Torkreis lauernden Jan Zurek, der aus Nahdistanz ein netzen konnte.  Auch in den ersten Minuten des Mittelabschnitts bot sich kein verändertes Bild. Danach spielten die Hausherren jedoch ohne ersichtlichen Anlass zunehmend nervöser und verließen völlig ihre Linie. Die Jokers hatten nun Platz, ihr Spiel aufzuziehen und machten in ihrem ersten Powerplay dieses Drittels kurzen Prozess. Mark Soares (33.) nutzte die Chance, als Goalie Pasi Häkkinen komplett die Sicht versperrt war und erzielte nach gerade einmal 20 Sekunden den Ausgleich.  Auch das war noch kein Weckruf für die Eislöwen, die weiterhin zerfahren wirkten und auch in Überzahl nicht überzeugen konnten. Die Emotionen kochten nach der Pausensirene noch einmal hoch und entluden sich in einem kleinen Faustkampf, der zwar kleine Bankstrafen für beide Mannschaften nach sich zog, aber ansonsten folgenlos blieb. Zum Schlussabschnitt kamen die Dresdner mit dem deutlich sichtbaren Willen aus der Kabine, dieses Spiel zu gewinnen, machten sich aber durch Abspielfehler und Puckverluste das Leben immer noch schwer. Allerdings agierten sie konzentrierter und wacher, lauerten auf Fehler der Gäste und wurden in der 49. Minute für ihre Geduld belohnt. Hugo Boisvert schickte Sami Kaartinen auf die Reise und dessen Pass konnte Norman Martens zur erneuten Führung ins linke kurze Eck zimmern. Dieses Tor hatte Signalwirkung, die Eislöwen fanden zu alter Stärke zurück und konnten so das knappe Ergebnis bis zum Schlusspfiff verteidigen.

Schon am Freitag besiegten die Dresdner in Rosenheim die Starbulls mit 3:1 (0:0,2:0,1:1), dank einer überaus souveränen Defensive und starken Leistungen in den Special-Teams. Damit erzielten sie an diesem Wochenende die maximale Zählerausbeute und sicherten sich enorm wichtige Punkte im Kampf um die Play-Off-Plätze.  

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2