Eislöwen verlieren gegen Ravensburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der schon seit Wochen in der Kabine kursierende Magen-Darm-Virus hatte auch vor dieser Partie wieder Spieler außer Gefecht gesetzt. Verteidiger Marc St. Jean und Backup Kai Kristian fehlten, Goalie Pasi Häkkinen ging angeschlagen in die Partie und hätte eigentlich ins Bett gehört. Zu Beginn machten es sich beide Mannschaften schwer, ins Spiel zu kommen. Die Dresdner versuchten, Druck nach vorn aufzubauen, die Ravensburger spielten hart am Mann und attackierten den puckführenden Spieler konsequent, was ein genaues Passspiel nahezu unmöglich machte. Chancen blieben so auf beiden Seiten Mangelware. Allerdings konnten die Towerstars ihr zweites Powerplay nutzen, um durch Ben Thomson (17.) in Führung zu gehen.

Ab dem Mittelabschnitt übernahmen die Gäste komplett die Kontrolle über das Spiel. Mit einem Doppelschlag gleich nach Wiederanpfiff (Brian Maloney, 21., Max Schmidle, 22.) stellten sie die Weichen beizeiten auf Sieg und bei beiden Treffern sah die Abwehr der Hausherren nicht gut aus. Das Spielwurde zunehmend rauer und bewegte sich zum Teil hart an der Grenze des Vertretbaren. So musste Markus Ziesche nach einem ungeahndeten Check mit Knieproblemen passen. Auch am Spielstand konnten die Hausherren nichts ändern, die Towerstars waren ihnen in allen Belangen überlegen.

Dieser Zustand änderte sich auch im letzten Drittel nicht. Nach dem Überzahltor von Andre Mücke (45.) zum zwischenzeitlichen 1:3 ging noch einmal ein kräftiger Ruck durch die Dresdner, der allerdings durch wieder einen Doppelschlag (Lukas Slavetinsky, 47., Tobias Samendinger, 48.) zunichte gemacht wurde. Nachfolgend ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und verwalteten diesen Spielstand bis zur Schlusssirene.
Insgesamt gesehen ein verdienter Sieg der Ravensburg Towerstars, die eindeutig die bessere Mannschaft an diesem Abend waren und die Schwächen der Dresdner eiskalt ausnutzten. Schön trotzdem, dass die Eislöwen auch nach dem fünften Gegentreffer nicht auf gaben und weiterhin Kampf und Einsatz zeigten.   

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2