Eislöwen unterliegen dem SC Riessersee Dresdner Eislöwen

Foto: Robin TrettinFoto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann zunächst mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften. Dann aber kamen die Eislöwen mehrfach zu guten Chancen. Andre Huebscher vergab aber ebenso wie Martin Heider, Andre Mücke und Sami Kaartinen. Ein Unterzahlspiel ab der 5. Minute wurde unbeschadet überstanden. Die Dresdner zeigten sich auch mit einem Mann weniger als Herr der Lage und setzten in einigen Kontern Akzente. Ein eigenes Powerplay verstrich ohne Erfolg, obwohl Markus Keller im Tor der Gäste aus den verschiedensten Positionen geprüft wurde. Der Goalie konnte jedoch alle Versuche abwehren. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Eislöwen gute Chancen, das Tor fiel aber auf der anderen Seite. Martin Pfohmann (16.) erspitzelte sich die frei liegende Scheibe und erzielte aus spitzem Winkel den Führungstreffer.

Im Mittelabschnitt drängten die Hausherren auf den Ausgleich und setzten mit schnellen Spielzügen die Gäste aus Garmisch-Partenkirchen unter Druck. Die Werdenfelser kamen in den ersten Minuten selten aus ihrem Drittel, aber auch alle Bemühungen der Dresdner konnten vereitelt werden. Der SCR gestaltete sein Spiel zunehmend aus einer kompakten Defensive heraus und Markus Keller unterstrich seine Position als sicherer Rückhalt.

In den ersten Minuten des letzten Drittels waren die Werdenfelser dem zweiten Tor nahe, Kellen Briggs erwies sich mehrmals als Retter in der Not. Die Eislöwen gaben sich jedoch nicht auf und versuchten über Kampf, dem Spiel die Wende zu geben. Allerdings ließen sie trotz großem Bestreben den direkten Zug zum Tor vermissen und bissen sich zudem an dem wie eine Mauer stehenden Abwehrriegel des SC Riessersee die Zähne aus. In der Schlussminute setzte Trainer Thomas Popiesch alles auf eine Karte und nahm in einem Powerplay auch noch den Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Aber auch beim Spiel 6 gegen 4 wollte der Puck nicht über die Linie.

"Wir hätten in den ersten zehn Minuten das Tor machen müssen", fasste Trainer Thomas Popiesch die Partie zusammen. „Wenn der SCR vorn liegt stehen sie noch kompakter, werfen sich noch mehr in die Schüsse und die Zweikämpfe in der defensiven Zone haben sie auch nicht unbedingt verloren. Dann wird es schwer, die Chancen raus zu spielen. Da hat mir dann am Ende die letzte Geradlinigkeit zum Tor gefehlt."


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...