Eislöwen unterliegen Bietigheim Dresdner Eislöwen

Viel Kampf-kein Erfolg: Foto: Robin TrettinViel Kampf-kein Erfolg: Foto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gäste starteten schwungvoll in die Partie und konnten schon vor dem ersten Wechsel gefährlich werden. Auch in den folgenden Minuten wurde  Dresdens Goalie Alec Richards mehrfach zum Eingreifen gezwungen. In einem Powerplay machten jedoch die Eislöwen kurzen Prozess: Dylan Gyori´s Schuss (6.) ging nach drei Sekunden gespielter Überzahl  hinter Jochen Vollmer ins Steelers Tor. Der Rückstand hinderte die Ellentaler jedoch nicht daran weiter druckvoll nach vorn zu agieren. Sie nutzten in der 10. Minute einen Puckverlust und Marcel Rodman konnte nach schönem Passspiel den Dresdner Schlussmann überwinden. Danach entwickelte sich ein schnelles und offensives Spiel beider Mannschaften. Die Hausherren zeigten sich dabei ein wenig kämpferischer und dies wurde mit der erneuten Führung durch Hugo Boisvert (16.) belohnt.

Zu Beginn des Mittelabschnitts bissen sich die Ellentaler im Dresdner Drittel fest, die Eislöwen konnten sich nur durch Icing kurzzeitig befreien. Ein Konter über Bruce Becker involvierte auch die Hausherren wieder verstärkt ins Spielgeschehen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem allerdings die Blau-Weißen die besseren Chancen verzeichneten. In der 28. Minute konnten die Steelers zeigen, warum ihr Powerplay das Beste der Liga ist. In einem schnell und aggressiv geführten Überzahlspiel bekam Mark Heatley die Scheibe vors Tor gespielt und schob ins kurze Eck zum Ausgleich ein. Die Eislöwen drückten in den verbleibenden Minuten bis zur zweiten Pause noch einmal mit viel Engagement nach vorn, der Torerfolg blieb aber aus.

Auch im letzten Drittel arbeiteten die Dresdner gut nach vorn. Die Steelers gestalteten ihr Spiel aus einer kompakt stehenden Defensive heraus und versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Bis auf eine kurze Schwächephase Mitte dieses Abschnitts hatten die Eislöwen die größeren Spielanteile und auch die größeren Chancen. Einer der Gegenangriffe der Gäste führte schließlich zum Erfolg: Markus Sommerfeld (56.) schoss den Puck durch die Schoner von Alec Richards zur erstmaligen Führung für die Bietigheimer ins Tor. Die Dresdner steckten nicht auf und verdienten sich kämpferisch wieder einmal Bestnoten. Die Zeit lief davon und als Alec Richards zugunsten eines sechsten Feldspielers auf der Bank blieb, traf Markus Sommerfeld (59.) noch zum 2:4-Endstand ins leere Tor.

„Dieses Spiel ist ein Spiegelbild dieser Saison“, sagte Eislöwen-Trainer Thomas und fügte hinzu: „Wir betreiben hohen Aufwand und fahren keinen Ertrag ein. In den entscheidenden Situationen fehlt uns die Kaltschnäuzigkeit und die Entschlossenheit, um es zu Ende zu bringen. Wir haben versucht weiter zu gehen, aber wir stehen wieder ohne Punkte da. Es gehen aber auch nicht alle zu 100 Prozent an ihre Leistungsgrenze und wenn aus unserem kleinen Kader drei oder vier Spieler wegbrechen, wird das Ergebnis negativ.“

Angreifer kommt aus Kaufbeuren
Löwen Frankfurt verpflichten Mike Mieszkowski

Die Löwen Frankfurt haben Mike Mieszkowski unter Vertrag genommen. Der Angreifer, der zuletzt beim ESV Kaufbeuren spielte, verfügt über die Erfahrung von 147 DEL-Spi...

Nach dem Pflichtspiel-Debüt bei den Kassel Huskies
Interview mit Mario Scalzo: „Eishockey liegt bei uns in der Familie“

In der vergangenen Woche bekam er die deutsche Staatsbürgerschaft und feierte am Wochenende mit zwei Siegen auch gleich ein gelungenes Pflichtspiel-Debüt bei den Kas...

Verteidiger-Talent kommt aus der DEL
Garret Pruden verstärkt per Förderlizenz den EHC Freiburg

Mit dem 20-jährigen Garret Pruden stößt ein neuer Verteidiger zu den Wölfen. Der gebürtige Nauheimer durchlief sämtliche Nachwuchsstationen der Roten Teufel, bevor e...

Junger Stürmer kommt von den Ravensburg Towerstars
Calvin Pokorny wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren hat mit Calvin Pokorny einen jungen Spieler vom DEL2-Konkurrenten Ravensburg Towerstars unter Vertrag genommen. ...

Französischer Nationalspieler war zuletzt in der Slowakei aktiv
Steelers statten Guillaume Leclerc mit einem Tryout-Vertrag aus

Früher als geplant reagieren die Steelers und statten als vierten Kontingentspieler den 23-jährigen Guillaume Leclerc mit einem Tryout-Vertrag über vier Spiele aus....

Eispiraten müssen rund sechs Wochen auf US-Boy verzichten
Alex Wideman fällt verletzt aus

Schlechte Nachrichten für die Eispiraten Crimmitschau und Alex Wideman....

Außenstürmer hat bereits schon neuen Verein gefunden
Tim Richter verlässt die Bayreuth Tigers

Tim Richter und die Bayreuth Tigers haben sich in der Woche darauf verständigt, den Vertrag des 30-jährigen Stürmers, der bis zum Saisonen Gültigkeit besaß, in beide...

EC Bad Nauheim reagiert erneut auf Ausfälle
Mittelstürmer Jared Gomes verstärkt die Roten Teufel

​Nachdem die Roten Teufel Bad Nauheim am Montag mit Jack Combs den dezimierten Kader verstärkt haben, stößt als weitere Unterstützung der 31-jährige Kanadier Jared G...

DEL2 Hauptrunde

Samstag 14.12.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 15.12.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 17.12.2019
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
EV Landshut Landshut
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2