Eislöwen und Eisbären setzen Zusammenarbeit fortKooperation geht weiter

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir können unseren jungen Spielern durch die gute Zusammenarbeit mit den Eislöwen einen durchgängigen Weg aufzeigen. Jeder Spieler bekommt so die Möglichkeit, in der DEL2 wichtige Spielpraxis zu sammeln und seine persönliche Entwicklung auf einem hohen Niveau fortzusetzen“, sagt der Sportliche Leiter der Eisbären Berlin, Stefan Ustorf. 

„Die letzte Saison hat die Bedeutung einer solchen Zusammenarbeit noch einmal unterstrichen. Es freut uns sehr, dass wir die Kooperation auch künftig fortsetzen und im Sinne der gemeinsamen Talententwicklung die gute Basis perspektivisch weiter ausbauen können. Wir freuen uns auf den Austausch und die intensive Zusammenarbeit“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Welche Spieler mit einer Förderlizenz ausgestattet werden, legen die Verantwortlichen im Rahmen der Saisonvorbereitung fest. Wie schon in der Vorsaison werden die jeweiligen Einsatzzeiten dann je nach Entwicklung und Bedarf kurzfristig abgestimmt.