Eislöwen starten mit Niederlage in Bietigheim ins Wochenende Dresdner Eislöwen

Eislöwen starten mit Niederlage in Bietigheim ins Wochenende  Eislöwen starten mit Niederlage in Bietigheim ins Wochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Blau-Weißen erwischten dabei eine rabenschwarze erste Hälfte: Schon nach zehn Minuten führte Bietigheim durch Tore von David Wrigley (1./4.), Mark Heatley (6.) und Greg Squires (10.) mit 4:0. Während Petr Macholda und Carsten Gosdeck bei den Treffern zwei und vier jeweils auf der Strafbank verharrten, nutzen die Steelers wie auch bei den folgenden Kontern eiskalt ihre Chancen aus.

Die Dresdner kamen nach der Pause spielerisch besser in die Partie. André Mücke scheiterte im Powerplay am Bietigheimer Schlussmann Frederic Cloutier. 27 Minuten waren gespielt, als Squires auf der Gegenseite nach einem schnellen Konter erneut für das Gaudet-Team erfolgreich war. Die Eislöwen gaben sich allerdings auch in Folge nicht auf, sondern behaupteten nach dem 5:1-Anschlusstreffer von Arturs Kruminsch (28.) bedeutend mehr die Scheibe. Möglichkeiten von Sami Kaartinen, Tomi Pöllänen, Marius Garten und Max Prommersberger sollten jedoch zunächst keinen weiteren Treffer mit sich bringen. 

Nach mehreren Paraden von Dresdens Goalie Kevin Nastiuk war im Powerplay erneut Squires für Bietigheim erfolgreich (42.). Zwar konnte Carsten Gosdeck die Scheibe wenig später zum 6:2 am Goalie vorbeilupfen (43.), doch während Cloutier im Dresdner Powerplay zwei Chancen von Garten vereiteln konnte und auch Kapitän Hugo Boisvert scheiterte, machte Alexej Dmitriev mit dem 7:2 alles klar (51.). 

                                                                                  

"Besonders im ersten Drittel hat Bietigheim gezeigt, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Die sich bietenden Möglichkeiten wurden sehr effizient genutzt. Wir wollten  nach der ersten Pause natürlich nochmal alles versuchen, sind aber nicht mehr in die Position gekommen, um den Gegner nochmal unter Druck zu setzen", sagt Thomas Popiesch und fügt hinzu: "Die Steelers haben im Spielverlauf bei Kontern die Räume genutzt, die wir geboten haben. Jetzt müssen wir uns auf die nächste Partie in Bremerhaven konzentrieren. Auch dort erwartet uns wieder eine schwere Aufgabe."

Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Neuer Job als Headcoach
Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt

​Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt. Seit 2018/19 stand Raita als Assistant Coach hinter der Löwen-Bande, nun steht für den Finnen der nächste Karriereschritt ...

Verteidiger hält seinem Heimatverein die Treue
Alexander Brückmann verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Alexander Brückmann kann der EHC Freiburg einen weiteren wichtigen Baustein für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Janick Schwendener und Kristian Hufsky neu im Team
Torhüter-Trio der Dresdner Eislöwen steht fest

​Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/22 steht. Mit Janick Schwendener und Kristian Hufsky wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu ...

Vierte Saison bei den Roten Teufeln
Huba Sekesi bleibt beim EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim bastelt weiter an seinem Kader für die Spielzeit 2021/22 in der DEL2. Huba Sekesi hat seinen Vertrag verlängert. Der 27-Jährige geht somit in sei...

Finnisches Stürmerduo kommt vom Mestis-Meister Ketterä
Lausitzer Füchse besetzen erste Kontingentstellen

​Der Kader der Lausitzer Füchse für die Saison 2021/2022 nimmt weiter Form an. Mit Arttu Rämö und Roope Mäkitalo kommen zwei junge Stürmer nach Weißwasser. Die 23 un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Mittwoch 05.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2