Eislöwen siegen über Steelers

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten Spielminuten warendie Gäste im Vorwärtsdrang, während die Hausherren zunächst abwarteten, was passieren würde. Die Angriffsbemühungen der Steelers gestalteten sich aber insgesamt zu harmlos, um die Abwehr der Dresdner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der 11. Minute fasste sich Andre Mücke ein Herz und startete einen zwar schönen, aber dennoch erfolglosen Alleingang, der jedoch das Signal für die Dresdner war, offensiver zu agieren. Sie bauten Druck auf und folgerichtig zogen die Bietigheimer die ersten Strafzeiten. Verhinderte in einer Fünf zu Drei Überzahl der Pfosten noch den Torjubel der Dresdner Fans, war es wenige Sekunden später soweit. Marc St. Jean zimmerte freistehend vor dem linken Pfosten den Puck in die Maschen. Auch danach waren die Eislöwen optisch dominant, obwohl sie wenig große Chancen hatten, die Führung auszubauen. Allerdings nutze Hugo Boisvert ein tolles Zuspiel angefangen von Florian Iberer über Patrick Jarrett, der aus dem Torrückraum zurück passte, und vollendete zur 2:0 Führung, mit der es auch in die Kabine ging.

Das zweite Drittel begannen die Eislöwen mit einem Weckruf von Tom Fiedler, dessen Schuss erst an den rechten, dann an den linken Pfosten und von dort aufs Spielfeld zurück prallte. Danach übernahmen die Hausherren endgültig die Kontrolle über das Geschehen und überließen den Steelers kaum noch Spielanteile. In der 30. Minute tanzte Dominik Hammer die gesamte Abwehr der Gäste aus, wartete geduldig auf den richtigen Moment und ließ Steelers-Goalies Dustin Strahlmeier mit einem platzierten Schuss aussteigen. Wir gratulieren zu seinem ersten Tor im Eislöwen-Dress. Kurze Zeit später konnten sich die Ellentaler glücklich schätzen, dass ein Schuss von Bastian Steingroß nur wenige Millimeter am Pfosten vorbei trudelte. Die offensiv jetzt sehr präsenten Dresdner hatten nun auch die gesamte Halle mit Anfeuerungsrufen hinter sich und ließen keinen Zweifel daran, dass sie der Chef im Ring waren.

Das änderte im Schlussabschnitt. Die Eislöwen spielten jetzt vermehrt defensiv und versäumten es, mit einer konsequenten Chancenverwertung die Führung auszubauen. Dem zunehmenden Druck der Steelers konnte die Mannschaft jedoch standhalten. Allerdings vermieste ein Tor von Brent Walton in der letzten Spielminute Goalie Jordan Parise den verdienten Shut-Out.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
23-jähriger Defensivmann geht in zweite Saison in Deutschland
Selber Wölfe verlängern mit Colin Campbell

​Nachdem Colin Campbell in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison zu den Porzellanstädtern stieß, schenken ihm die Verantwortlichen der Selber Wölfe auch in der S...

U21-Förderspieler kommt aus Nachwuchs des EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau verpflichten DNL-Meister Till Michel

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere U21-Stelle im Kader für die Saison 2024/25 besetzen können und Till Michel unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Ang...

22-jähriger Verteidiger kommt von Hannover Scorpions
Krefeld Pinguine nehmen Steven Raabe unter Vertrag

Die Krefeld Pinguins haben sich in der Vereidigung mit Steven Raabe verstärkt. ...

Junger Verteidiger kommt von Augsburger Panther
Niklas Länger wechselt zu den Blue Devils Weiden

Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom DEL-Klub Augsburger Panther nach Weide...

Zuletzt Cheftrainer der Lausitzer Füchse
Väkiparta wird neuer Assistenztrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben mit dem 46-jährigen Finnen Petteri Väkiparta einen erfahrenen Co-Trainer verpflichtet, der das Ziel des DEL-Aufstiegs entscheidend mit voran...

Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....