Eislöwen siegen im JubiläumsderbyDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eislöwen präsentierten sich von Beginn an in Bestform und legten los wie die Feuerwehr. Ein langer erster Wechsel ließ die Gäste bereits in der ersten Minute nicht aus ihrem Drittel kommen. Die Dresdner zeigten sich laufstark, kombinierten gut, arbeiteten hervorragend am Bullypunkt und setzten die Lausitzer Abwehr ständig unter Druck. Füchse-Torhüter Jonathan Boutin hatte viel zu tun und konnte zunächst alle Schussversuche der Hausherren blocken. Dem Hammer von Bruce Becker (7.) musste er jedoch passieren lassen. Der Stürmer hatte mittig vor dem Tor abgezogen und dem Goalie keine Chance gelassen. Auch danach waren die Eislöwen im Vorwärtsdrang und konnten durch Carsten Gosdeck (20.) sechs Sekunden vor der ersten Pause den Vorsprung noch ausbauen.

Dieser Treffer kam zum richtigen Zeitpunkt, ihre Präsenz auf dem Eis setzten die Dresdner auch im Mittelabschnitt fort. Gleich das erste Powerplay war von Erfolg gekrönt: Sami Kaartinen (23.) nutzte einen Abpraller nach Zuspiel von Jan Benda und Jan Zurek und brachte die Scheibe an Jonathan Boutin vorbei. Die Eislöwen spielten weiter aggressiv nach vorn und Carsten Gosdeck trug sich in der 27. Minute erneut in die Torschützenliste ein, als er einen Pass der Gäste in deren Drittel abfing und sofort abzog. Die Füchse fanden weiterhin nicht ins Spiel, die Dresdner störten konsequent bereits in der neutralen Zone und ließen kaum Chancen zu. Eine der wenigen Möglichkeiten fand doch ihr Ziel: Christoffer Kjärgaard (38.) verkürzte kurz vor der zweiten Pause.

Zum letzten Drittel kamen die Füchse deutlich aggressiver aus der Kabine und versuchten, das Ruder noch einmal herum zu reißen. Allerdings bissen sie sich an der gut stehenden Dresdner Abwehr die Zähne aus. Das gab den Eislöwen die Möglichkeit, das Spielgeschehen wieder zu übernehmen. Die Truppe von Trainer Thomas Popiesch erarbeitete sich noch zahlreiche Möglichkeiten, Tore fielen aber bis zur Schlusssirene nicht mehr.

„Die Mannschaft hat heute von der ersten Minute an eine konzentrierte Leistung geboten“, war die Einschätzung von Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch. „Wir waren von Anfang an aggressiver und Tore zum richtigen Zeitpunkt haben uns auch mental Auftrieb gegeben. Besonders im letzten Drittel haben wir defensiv gut gestanden. Der Gegner hatte so nicht die Chance zu glauben, hier noch einmal ins Spiel zu kommen. Unsere Mannschaft wollte dieses Derby unbedingt gewinnen“, so Popiesch.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...