Eislöwen schlagen FrankfurtVier Powerplay-Tore

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mark Cullen (16.) nutzte ein Powerplay, um den Gastgeber in Führung zu bringen. Ebenfalls in Überzahl erhöhten Marius Garten (25.) und Mirko Sacher (40.) den Spielstand auf 3:0. Petr Macholda – ebenfalls im Powerplay - baute die Führung im letzten Abschnitt aus (49.) Nico Opreé (55.) konnte mit seinem Treffer nur noch Ergebniskosmetik für Frankfurt betreiben.

„Dresden hat heute einfach härter gespielt als wir und die Überzahlsituationen besser genutzt. Zwei Powerplay-Tore wurden allerdings auch durch Fehler unsererseits begünstigt. Wir haben uns nicht an unseren Spielplan gehalten, zu kompliziert agiert und Fehlpässe gespielt“, sagt Frankfurts Coach Rich Chernomaz.

„Ich habe meine Reise gestern gestartet, bisher noch nicht geschlafen. Ich bin stolz, wie das Team gespielt hat. Manchmal ist eine Mannschaft einfach mental gestresst. Wir haben es heute versucht  über diesen Ansatz zu lösen. Die Jungs haben hart gearbeitet, was ein gutes Zeichen in Richtung Trainerteam ist. Es war ein guter Start, aber nicht mehr und nicht weniger. Keiner der Spieler sollte sich jetzt darauf ausruhen. Unser Fokus muss sich direkt auf das Spiel am Dienstag in Freiburg richten. Das Talent und Potenzial ist im Team definitiv vorhanden. Das haben alle Trainer, mit denen ich gesprochen habe, bestätigt. Aber Potenzial alleine kann auch ein Trainerkiller sein. Entscheidend wird es deshalb sein, ob es die Mannschaft es schafft, die richtige Balance zwischen dem Willen und dem Spiel ohne Puck zu finden“, sagt Eislöwen-Coach Bill Stewart.

„Hinter uns liegen anstrengende Tage. Wir mussten unbequeme Entscheidungen treffen, die uns alles andere als leicht gefallen sind. Das Team war in ein Loch gefallen. Wir haben jemanden gesucht, der uns aus diesem Loch rausholen kann, der die Mannschaft wachrüttelt und den gordischen Knoten löst. Mit Bill Stewart haben wir kurzfristig Kontakt aufgenommen, uns intensiv ausgetauscht. Am Silvestertag habe ich mir schon aus verschiedenen Richtungen Meinungen eingeholt, welche die hervorragenden Coaching-Fähigkeiten von Bill Stewart bestätigt haben“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.

Pressemitteilung Dresdner Eislöwen


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...