Eislöwen - Revanche geglückt, Landshut geschlagen!

Foto: Robin TrettinFoto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Tatsache, dass sich nach besagtem Spiel die komplette erste Sturmreihe zur Untersuchung im Landshuter Krankenhaus befand, sorgte schon beim Warmspielen für Emotionen auf den Rängen. Auf dem Eis dauerte es bis zur fünften Minute, ehe die Partie in Fahrt kam. Dann allerdings sahen 2392 Zuschauer ein hartes und aggressives, aber weitgehend faires Match. Beide Mannschaften wechselten schnell von Verteidigung auf Konter und einen solchen konnte Andre Mücke (11.) zum Führungstreffer verwerten, als Landshuts Schlussmann Sebastian Vogl einen Schuss von Patrick Strauch nur abprallen lassen konnte.

Im zweiten Drittel versuchten sowohl Hausherren als auch Gäste, die neutrale Zone eng zu machen und die Angriffsbemühungen des Gegners schon beizeiten zu stören. Da dies beiden Teams gut gelang und die Eislöwen ein brillantes Unterzahlspiel boten, stand auch nach 40 Minuten noch die 1:0 Führung für die Dresdner auf der Anzeigetafel. Zu Beginn des Schlussabschnitts waren die Dresdner wohl gedanklich noch in der Kabine, nur 28 Sekunden nach Wiederanpfiff gelang es Peter Abstreiter (41.), mit einem Bauerntrick in Zeitlupe die gesamte Abwehr der Hausherren zu verladen und den Ausgleich zu erzielen. Davon zeigten sich die Elbstädter irritiert, leisteten sich Abspielfehler und kurzzeitig drohte das Spiel zu kippen. Pasi Häkkinen hielt jedoch seine Mannschaft im Spiel, das Team konzentrierte sich wieder und in der 54.Minute konnte das dritte Powerplay von Erfolg gekrönt werden. Ganze sechs Sekunden brauchte Robin Sochan, um nach Zuspiel von HugoBoisvert vom Bullypunkt aus die Scheibe ins rechte Eck zu hämmern. Ein Tor zur rechten Zeit, von da an ließen sich die Eislöwen das Heft des Handelns nicht mehr aus der Hand nehmen. Als nach einer Auszeit der Keeper der Niederbayern nicht mehr in seinen Kasten zurückkehrte, machte Norman Martens (59.) mit seinem zehnten Saisontreffer den Sack zu und ließ mit seinem Schuss ins verwaiste Landshuter Gehäuse die Dresdner Fans einen verdienten Sieg ihrer Mannschaft bejubeln.



Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...