Eislöwen kassieren bittere NiederlageDresdner Eislöwen-Landshut Cannibals

Eislöwen kassieren bittere NiederlageEislöwen kassieren bittere Niederlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit veränderten Sturmreihen starteten die Eislöwen in die Partie. Von Beginn an entwickelte sich zunächst ein schnelles und kampfbetontes Spiel. Die Dresdner zeigten sich konzentriert und konnten zwei Unterzahlspiele unbeschadet überstehen. Auf der anderen Seite brachten aber auch drei eigene Powerplaysituationen keinen Erfolg. Thomas Pielmeier im Tor der Gäste erwies sich als überaus starker Rückhalt.

Das zweite Drittel ist schnell beschrieben: Nachdem ein weiteres Überzahlspiel von den Hausherren nicht genutzt werden konnte, brauchten die Gäste 14 Minuten, um mit fünf Toren in Führung zu gehen und damit das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Peter Abstreiter (24./28./28./38.; ÜZ 2) und Thomas Brandl (34.) trugen sich auf Landshuter Seite in die Liste der Torschützen ein. Die Eislöwen hingegen fanden nicht ins Spiel. Daran änderte auch eine von Trainer Thomas Popiesch genommene Auszeit nichts.

Im letzten Abschnitt konnte man den Dresdnern den Willen nicht absprechen. Jedoch präsentierte sich die gesamte Mannschaft zu unsortiert, um die Landshuter ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nach Ablauf der regulären Spielzeit hieß es damit am Ende 0:5 für die Gäste aus Niederbayern.

 „Wir haben heute als Mannschaft unsere Leistung nicht abrufen können“, lautete die nüchterne Einschätzung von Trainer Thomas Popiesch auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. „Wir haben die erste Reihe von Landshut nicht annähernd in den Griff bekommen. Ich bin wahnsinnig enttäuscht, so eine Leistung haben Fans und Zuschauer nicht verdient.“

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....