Eislöwen im Halbfinale, Füchse siegen weiter

Crimmitschaus Thomas James McElroy (l) und Weißwassers Danny Albrecht kämpfen um den Puck. Foto: Jens Krauß  www.STOCK4press.deCrimmitschaus Thomas James McElroy (l) und Weißwassers Danny Albrecht kämpfen um den Puck. Foto: Jens Krauß www.STOCK4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diesen Plan durchkreuzten die Dresdner, die allerdings erst durch Tore von Jan Zurek (41.) und Sami Kaartinen (54.-PP1) im letzten Drittel die Entscheidung zum 2:0 (0:0,0:0,2:0) Endergebnis herbei führen konnten und nun im Halbfinale auf die Schwenninger Wild Wings treffen.

Ein Auf und Ab gab es in der Begegnung der Abstiegsrunde zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Lausitzer Füchsen. Die Weisswasseraner konnten durch Treffer von Sebastian Klenner (9.) und Ervin Masek (30.) in Führung gehen, bis die Westsachsen innerhalb von vier Minuten durch Tore von Patrick Pohl (43.), Torsten Heine (39.) und Douglas Andress (39.) das Ergebnis auf den Kopf stellten. Die Füchse schlugen jedoch durch Danny Albrecht (43.) und Arturs Kruminsch (48.)zurück, bis buchstäblich in letzter Sekunde Christian Grosch (59.) zum 5:3 (1:0,1:3,3:0) Endstand aus Lausitzer Sicht ein netzen konnte.