Eislöwen holen zwei Punkte in München

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von der Reise in die bayerische Landeshauptstadt kehrten die Dresdner Eislöwen mit zwei Punkten im Gepäck zurück. Die Gäste gewannen mit 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 1:0) nach Penaltyschißen. Die Münchner konnten im ersten Drittel mit 1:0 in Führung gehen und diese gleich zum Beginn des zweiten Durchgangs auf 2:0 ausbauen. Doch ein Doppelschlag innerhalb von 32 Sekunden durch Robin Sochan und Troy Bigam brachte die Eislöwen wieder zurück ins Spiel. Im letzten Drittel konnten die Gastgeber nach dem Führungstreffer durch Radek Vit für die Eislöwen am Ende aber wieder ausgleichen, so dass es in die Verlängerung ging. Diese blieb jedoch torlos und so fiel die Entscheidung im Penaltyschießen, bei dem Greg Schmidt, Sergej Stas und Troy Bigam mit Treffern für den Sieg sorgten.

Tore:

1:0 (2:35) Neville Rautert (5-4)

2:0 (20:18) Florian Zeller

2:1 (25:35) Robin Sochan

2:2 (26:07) Troy Bigam

2:3 (42:39) Radek Vit

3:3 (45:49) Robby Sandrock (5-4)

3:4 (65:00) Troy Bigam (entscheidender Penalty)