Eislöwen halten René KramerVerteidiger bleibt in Dresden

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Berliner begann seine Karriere bei den Eisbären Berlin und war vor seinem Wechsel nach Dresden für die Straubing Tigers aktiv. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 28-Jährige in 57 DEL2-Partien zum Einsatz, kann dabei auf fünf Tore und 23 Assists verweisen.


: „Nach meiner ersten kompletten Saison bei den Dresdner Eislöwen kann ich ein durchweg positives Fazit ziehen. Wir finden am Standort optimale Bedingungen vor und können gemeinsam noch viel erreichen. Zudem hat mir und meiner Familie die Nähe zu meinen Verwandten gut getan. Ich freue mich auf das, was vor uns liegt“, so Kramer zu seiner Verlängerung.

Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart betont, dass Kramer ein wichtiger Bestandteil des Teams geworden ist: "Kontinuität und Beständigkeit sind wichtig für eine Mannschaft. Es freut uns von daher besonders, dass wir auch René Kramer halten konnten. Er ist nicht zuletzt durch seine Erfahrung zu einem wichtigen Bestandteil unseres Teams geworden. Wir freuen uns auf eine weitere Saison mit ihm!“

Kramer durchlief die Nachwuchsschule der Eisbären Berlin und feierte in der Saison 2004/05 sein Debüt im Profikader der Hauptstädter. Der Durchbruch gelang dem Ex-Auswahlspieler in der Saison 2007/08 bei den Kassel Huskies. Nach einer weiteren Serie in Berlin spielte Kramer für Kassel, München und Düsseldorf. In der Spielzeit 2009/2010 kam Kramer als Eisbären-Förderlizenzspieler bereits zu 15 Einsätzen im Trikot der Dresdner Eislöwen. Seit der Saison 2012/2013 stand der Verteidiger bei den Straubing Tigers unter Vertrag.