Eislöwen gleichen Serie aus5:3 Erfolg über Fischtown Pinguins

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zuvor sahen 3022 Zuschauer Playoff-Eishockey vom feinsten, in denen die Dresdner den Gästen besonders in Sachen Leidenschaft und Zweikampfstärke de Rang abliefen. „In der Saison haben wir vielleicht den Eindruck erweckt, dass wir weiches Eishockey spielen“, sagte der am Tag zuvor als „Rookie oft he year“ der DEL2 geehrte Filin. „ Aber in den letzten Spielen haben wir gezeigt, dass wir Playoff-Eishockey spielen können.“ In diesem Punkt gingen die Eislöwen im ersten Drittel vielleicht etwas zu forsch vor. So war der Check von Kai Wissmann, der zu einer Matchstrafe führte, wie auch die Strafe, die Pat Baum und Jeff Szwez in der bereits laufenden fünfminütigen Überzahl nahmen, nicht nötig. Zwar wetterte Eislöwen-Trainer Bill Stewart in der anschließenden Pressekonferenz: „Wir sind hier beim Eishockey und nicht beim Fussball!“ Trotzdem muss man diese Strafen, nett gesagt, als ungeschickt bezeichnen, denn so gab man dem Gegner wie schon in Spiel eins die Möglichkeit, ins Spiel zu kommen und in Führung zu gehen. Allerdings ließen sich die Eislöwen diesmal die Butter nicht von Brot nehmen. Sie kämpften sich zurück und auch die erneute Führung der Pinguins in der Mitte des Schlussdrittels brachte sie nicht mehr aus dem Konzept. „Solche Spiele hatten wir sehr oft in dieser Saison“, meinte Kapitän Steven Rupprich. „Aber wir haben dazu gelernt.“ Die intensiven Begegnungen mit den Eispiraten Crimmitschau waren sicher eine gute Vorbereitung, aber wahrscheinlich kommt auch die nicht so defensiv orientierte Spielweise der Pinguine den Eislöwen auch entgegen. So jedenfalls spielten die Dresdner weiter unbeirrt nach vorn und es mag kurios klingen, aber ausgerechnet zwei Ex-Bremerhavener machten den Sieg letztlich perfekt: Marius Garten erzielte mittels eines wunderbaren Spielzuges den Gamewinner, Torhüter Brett Jaeger hielt die Führung in den letzten Spielminuten fest. So stehen am Ende der Serienausgleich und die Gewissheit, mit dem Tabellenzweiten nach der Hauptrunde in allen Belangen mithalten zu können. „ Wir müssen ein Spiel auswärts gewinnen, und das machen wir am besten gleich am Dienstag“, ist Rupprich zielorientiert und spiegelt dabei auch das Selbstbewusstsein wieder, welches die Eislöwen in den Spielen des Viertelfinales erlangt haben.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2