Eislöwen gewinnen Spitzenspiel in Straubing

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstmals wurden die Dresdner Eislöwen zum Auswärtsspiel von einem Sonderzug begleitet. Und die insgesamt reichlich 600 Dresdner Fans bekamen bei den Straubing Tigers ein echtes Spitzenspiel zu sehen. Nach der Führung für die Gastgeber drehte Greg Schmidt im zweiten Drittel mit zwei Toren das Spiel. Allerdings konnten die Tigers kurz vor Ende der regulären Spielzeit wieder ausgleichen. Somit fiel die Entscheidung dann im Penaltyschießen, bei dem Daniel Körber den entscheidenden Treffer zum 3:2-Sieg für die Eislöwen erzielte.

Tore: 1:0 (15:17) Josef Lehner (Norman Batherson, Stefan Mann), 1:1 (24:07) Greg Schmidt (Andrej Kaufmann, Robin Sochan), 1:2 (35:17) Greg Schmidt (Andrej Kaufmann), 2:2 (59:36) Trevor Gallant (Josef Lehner, Calvin Elfring/6-4), 2:3 (65:00) Daniel Körber (entscheidender Penalty).

Am Freitag empfangen die Eislöwen die Moskitos Essen zum letzten Spiel des Jahres 2005 in der Dresdner Eissporthalle. Der derzeitige Tabellenletzte konnte sich am Mittwoch knapp mit 3:2 nach Verlängerung gegen den EHC München durchsetzen. Bei den Eislöwen werden Stephan Kreuzmann und Robert Hoffmann wieder mit dabei sein, der Einsatz von David Musial wird sich erst kurzfristig entscheiden. Der Spielbeginn ist um 20 Uhr und geleitet wird die Partie von Hauptschiedsrichter Andreas Aumüller aus Ottobrunn. Nach die Spielende erfolgt die Verlosung der Preise der großen Eislöwen-Tombola. (Quelle: www.eisloewen.de)