Eislöwen gewinnen Punkt gegen Regensburg

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mitte November ist es nun passiert, die Dresdner Eislöwen verlieren das erste Heimspiel überhaupt in der 2. Bundesliga. Trotz zwischenzeitlichem 0:2- und 1:3-Rückstands gelang es den Eislöwen noch, das Spiel auszugleichen und man hatte sogar mehrmals den Siegtreffer auf der Kelle. Am Ende sicherten sich die Eisbären Regensburg jedoch den Zusatzpunkt in der Verlängerung. Die Gäste geswannen mit 4:3. Angesichts der Spielanteile war dies insgesamt aber ein Punktgewinn für die Eislöwen.

Tore: 0:1 (12:13) Gregor Thoma (Ervin Masek, Sven Gerike), 0:2 (38:45) Daniel Ström (Shawn Heaphy, Josh McNevin/5-4), 1:2 (44:17) Robin Sochan (Mikhail Nemirovsky, Andrej Kaufmann/5-4), 1:3 (45:18) Shawn Heaphy (Josh McNevin), 2:3 (52:20) Greg Schmidt (Andrej Kaufmann, Robin Sochan), 3:3 (55:14) Daniel Menge (Greg Schmidt, Andrej Kaufmann/5-4), 3:4 (61:10) Shawn Heaphy (Brent Gauvreau, Josh McNevin).

Die Eislöwen haben dem Wunsch des EHC München zugestimmt um Verlegung zugestimmt. Das Spiel in München findet somit statt am Freitag, 23. Dezember, bereits am Donnerstag, 22. Dezember, statt. Die Mannschaft hat im Dezember elf Spiele zu bestreiten und durch diese Verlegung haben die Spieler rund um Weihnachten einen Tag mehr Zeit für ihre Familien.