Eislöwen gewinnen nach Penaltyschießen Zwei Punkte in Heilbronn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Heilbronn startete zielstrebig in die Partie: Brad Schell (11.) und Joseph Lewis (15.) brachten den Gastgeber mit 2:0 in Führung. Feodor Boiarchinov (20.) gelang jedoch kurz vor der Pause der Anschlusstreffer.

Abwechslungsreich ging es im zweiten Spielabschnitt weiter. Harrison Reed glich zunächst in Überzahl für die Eislöwen aus (23.), doch Thomas Gödtel (24.) brachte Heilbronn wieder in Front. Erneut war es jedoch Reed, der mit Dresden jubeln konnte (30.). René Kramer legte im folgenden Powerplay nach und erzielte die erstmalige Führung für die Blau-Weißen (35.). Doch Heilbronn steckte nicht auf. Richard Gelke nutzte eine weitere Überzahlsituation abermals zum Ausgleich (36.).

Ohne Treffer im letzten Drittel ging es beim Spielstand von 4:4 in die Verlängerung, die allerdings auch keine Entscheidung mit sich brachte. Im Penaltyschießen verwandelte Petr Macholda den entscheidenden Versuch.

„Im ersten Drittel konnten wir gegen hart spielende Heilbronner nicht unsere Schnelligkeit aufs Eis bringen. Im zweiten Abschnitt ist uns das besser gelungen. Aber ohne die Saves unseres Goalies Marvin Cüpper hätte Heilbronn das Spiel gewonnen. Glück gehört allerdings in jedem Spiel dazu – und heute hatten wir es. Ich möchte noch einmal betonen, dass die Schnelligkeit für uns der Schlüssel zum Erfolg sein wird. Daran müssen wir weiter hart arbeiten“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart.

Pressemitteilung Dresdner Eislöwen



💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...