Eislöwen gewinnen letztes Testspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, die Saale Bulls schienen die 0:3 Niederlage vom Vortag gegen die Hannover Indians gut weggesteckt zu haben. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Chancen, aber es waren die Dresdner, die im Powerplay in der fünften Minute durch Patrick Jarrett in Führung gehen sollten. Die mitgereisten Fans waren noch beim Jubeln, als knapp 90 Sekunden später durch Martin Miklik aus dem Gewühl vor dem Tor heraus der Ausgleich fiel. Mit diesem zu dem Zeitpunkt gerechten Zwischenstand ging es in die erste Pause. Das zweite Drittel begannen die Dresdner in Unterzahl und kurz vor Ende der Strafzeit konnte wiederum Martin Miklik fast im Alleingang die Dresdner Abwehr überwinden. Doch diese Führung der Saale Bulls währte nur 20 Sekunden, dann markierte Sami Kaartinen ebenfalls im Powerplay auf Zuspiel von Jörg Wartenberg und Konstantin Firsanov den Ausgleich. Die Eislöwen waren nun endgültig im Spiel angekommen. Sie erhöhten Tempo und Druck, und konnten so durch Tore von Jari Pietsch und Konstantin Firsanov die Führung noch vor der Pause auf 2:4 ausbauen.

Die Hallenser gaben sich auch im letzten Drittel nicht geschlagen und konnten in der 46. Minute durch Matthias Schubert noch einmal den Anschlusstreffer erzielen. Andre Mücke stellte zwei Minuten später jedoch den alten Abstand und damit gleichzeitig den Endstand her. Letzten Endes ein verdienter Sieg der Eislöwen, die cleverer und über das gesamte Spiel gesehen druckvoller agierten und ihre Überzahlsituationen zu nutzen wussten. (kw)

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Besser platzierte Teams scheiden aus
DEL2-Pre-Play-offs verrückt: Crimmitschau und Dresden kommen weiter

​Wie verrückt ist das denn? In beiden Pre-Play-off-Serien der DEL2 setzt sich das schlechter platzierte Team durch. Die Eispiraten Crimmitschau gewinnen das entschei...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!