Eislöwen feiern achten Sieg in Folge

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch gegen die Schwenninger Wild Wings konnten sich die Dresdner

Eislöwen knapp mit 5:4 durchsetzen. Damit feierte der Spitzenreiter der

2. Bundesliga den achten Sieg in Folge.

Tore: 1:0 (3:36) Andrej Kaufmann (Petr Sikora, David Musial), 1:1

(4:39) Alexander Moger (Steve Junker, Brad Bergen/5-4), 1:2 (9:11)

Dustin Whitecotton (Dusan Frosch, Robert Brezina/5-4), 2:2 (9:42) Petr

Sikora (Daniel Menge), 3:2 (31:14) Mikhail Nemirovsky (Andrej Kaufmann,

Marcel Linke), 3:3 (34:00) Robert Brezina (Dusan Frosch, Brad

Bergen/6-5), 4:3 (37:58) Daniel Menge (Petr Sikora/5-4), 5:3 (43:09)

Marcel Linke (Robin Sochan), 5:4 (46:44) Sana Hassan (Steve

Junker/4-4). (Quelle: www.eisloewen.de)