Eislöwen feiern 5:2-Erfolg in LandshutDresdner Eislöwen

Eislöwen feiern 5:2-Erfolg in LandshutEislöwen feiern 5:2-Erfolg in Landshut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dresden erwischte einen guten Start und konnte durch Kris Sparre in der fünften Spielminute die Führung bejubeln, welche Petr Macholda in Überzahl auf 2:0 ausbaute (7.). Peter Abstreiter gelang der Anschlusstreffer für Landshut (10.), doch Kris Sparre stellte nur wenige  Sekunden später den bekannten Abstand wieder her.

PJ Fenton (26.) verkürzte zum Beginn des zweiten Drittels für den EVL, aber wie schon zuvor war der kanadische Angriff für die Eislöwen erfolgreich. Die Vollendung blieb dieses Mal allerdings Sache von Eislöwen-Kapitän Hugo Boisvert (44.). Im letzten Abschnitt markierte Jonas Schlenker den 2:5-Endstand.

„Landshut hat zum Beginn des Spiels einige Fehler gemacht, die wir direkt ausgenutzt haben. Dann hat der EVL die Partie in seine Richtung gedreht, war fortan immer gefährlich. Kevin Nastiuk hat gerade im zweiten und dritten Abschnitt gut gearbeitet und das gesamte Team gut verteidigt. Uns ist es heute gelungen in den richtigen Momenten die Tore zu machen und uns darüber hinaus noch Möglichkeiten zu erarbeiten, die Tyler Weiman im Landshuter Tor vereiteln konnte“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...